gD-Jugend muss völlig überraschend und spontan zur D-Jugend-Quali

Völlig überrascht vernahmen die Trainer und gleichzeitig Sportkonzeptleiter Manuel Khater und Dominik Schmucker die Nachricht, dass ganz spontan für das kommende Wochenende - das auch noch das Brückenwochenende ist - eine Qualifikation angesetzt wurde. Diese wurde schon am Rande der AL-Versammlung am Freitag angekündigt und doch kam sie für viele Vereine wie ein Schlag ins Gesicht.

Der HCL Vogt wollte eigentlich in einer der unteren Ligen antreten, nun spielt man eine Qualifikation um die KLA/KLB/KLC. Ob das an einem langen Wochenende und so spontan sein muss, das weiß vermutlich nur der Bezirk. Eine sportliche Vergleichbarkeit ist hier sicherlich nur mit großer Einschränkung gegeben.

Ärgerlich dabei ist jedoch vor allem, dass der HCL genau an diesem Wochenende sein Handballcamp geplant hat, da an verlängerten Wochenenden eigentlich nie solche Veranstaltungen stattgefunden haben und dort sowohl Trainer als auch Spieler dabei gewesen wären. Nun fällt der Handballcamp-Sonntag für die gD-Jugend aus, dafür darf man ganz reale D-Jugend-Spielpraxis sammeln. Dass dies den Jungs wichtig ist, zeigt auch die hohe Bereitschaft, mögliche Wochenendpläne über den Haufen zu werfen, um die Quali spielen zu können.

Ganz vollzählig können wir nicht antreten - das wäre bei solch kurzer Vorlaufzeit auch nahezu ein Wunder - aber sicherlich mit einer guten, spaßbereiten Truppe.

Wir freuen uns über viele Fans, Eltern, Omas und Opas, die vielleicht den schönen Sonntag nutzen, den Bodensee und einen Besuch in der Harder Sporthalle am See zu verbinden. Das hätten sich die Jungs für diese große Bereitschaft wirklich verdient.