Vogter Nachwuchs mit schwerem Stand

Die weibliche D-Jugend musste heute eine bittere Niederlage hinnehmen. Der Ehrentreffer gelang Lena Steinhauser.

Die Jungmädls des HCL Vogt haben derzeit keinen leichten Stand. Ihr etatmäßiger Trainer Jan Vester wird aufgrund von Rehaaufenthalten derzeit von einem Dreierteam vertreten. Doch irgendwie will es diese Saison nicht so ganz klappen mit dem Torewerfen.

Die Ersatztrainer Schmucker/Steinhauser gaben vor allem Spaß am Spiel und wir geben heute alles als Zielsetzung.

Man begann garnicht schlecht. Man hinderte die Lindauer Spielerinnen, die in ihrer handballerischen Entwicklung schon weiter sind als die Vogter gut an Torwürfen. So kamen die Gäste nur schwer zu Toren und man erwartete ein besseres Ergebnis. Doch bereits nach weiteren 10 Minuten die Ernüchterung. 0:7 und keinen Zugriff auf die Gegnerinnen.

Doch das demotivierte die Spielerinnen zunächst nicht. Man versuchte, durch Pässe nach vorne zu kommen. Jedoch schaffte man es heute nicht, den Lindauer Mädls davonzulaufen und sich somit in Anspielposition zu bringen. Man war immer den heimtückischen Schritt langsamer und so fingen die Lindauer einen Ball nach dem anderen raus und verwandelten diesen in Tore.

"Das war wohl heute nix", dachten sich alle in der Halle an diesem Mittag.

Am Ende bleibt sicherlich nur Mund abputzen und weitermachen, um besser zu werden.

Das klappt allerdings nur mit Trainingseinheiten und Lust am Sport. Das Ersatztrainerduo hofft, dass sich jeder an seiner eigenen Nase packt und die Trainingsbeteiligung nach oben geht. Denn nur wer trainiert, macht Fortschritte.

Bleibt so tapfer wie ihr es heute wart. Jeder hat mal eine schlechte Saison und es geht sicherlich auch anders. Wir glauben da ganz fest an euch!

Eure Ersatz-Coaches Schmucki und Andy