Deutlicher Auswärtssieg bei der SG Argental

Einen deutlichen Sieg sahen die aus Vogt mitgereisten Zuschauer am Samstagabend bei der SG Argental 2. Nach fast 8 Wochen Pause ging es am Samstag nach Tettnang zur SG Argental. Ein Trainingsspiel am Mittwoch sollte die Spielpraxis nach der langen Pause wieder in Schwung bringen. Bei diesem Spiel sah man dann doch, dass es wieder Zeit wurde, dass man in den Spielbetrieb eingreifen sollte. Einige Unregelmäßigkeiten schlichen sich in der lange Pause ein und auch das Zusammenspiel klappte nicht wie in der Vorrunde. Aus diesem Grund wurden vor dem Spiel in der Kabine die Spielerinnen noch einmal ermahnt,  dass sie sich zu 100% auf das Spiel konzentrieren sollen um die Fehler vom Mittwoch nicht zu wiederholen.Das Spiel der HCL Damen begann hochkonzentriert. Die Abwehr war stabil und mit einer gesunden Härte präsent. Durch diese Abwehrformation wurden immer wieder die Bälle der SGA herausgespielt und durch schnelle Kombinationen im gegnerischen Tor untergebracht. Nach 10 Minuten stand es 8:1 für die Mädels des HCL.  Die nächsten 20 Minuten der ersten Halbzeit verliefen ähnlich. Die Abwehr stand sicher und der Angriff des HCL wurde immer stärker. Durch schöne Spielzüge und starken Eins gegen Eins Situationen, baute man die Führung Tor für Tor aus. Die Abwehr der SGA war mit diesen Spielsituationen sichtlich überfordert. Halbzeitstand 19: 8 für den HCL Vogt.Nach der Pause dasselbe Bild. Im Angriff und der Abwehr spielte der HCL  weiter konzentriert,  die Abwehr der SGA und den Angriff waren zu jedem Zeitpunkt gefordert. Der Spielstand nach 45 Minuten  26:12 für den HCL Vogt. Ab diesem Zeitpunkt wurde die Abwehr der SGA umgestellt um doch noch den ein oder anderen Ball abzufangen. Doch auch hierauf hatte man die Antwort seitens des HCL parat, schon nach kurzer Zeit stellte man sich auf diese neue Situation ein. Die Abwehr der SGA wurde trotz ihrer Umstellung immer wieder durch schnelles Spiel überwunden und meist zum Torerfolg umgemünzt. Das Spiel der HCL Mädels war bis zum Schluss sehenswert. Keine Konzentrationsschwächen, trotz der hohen Führung, bis zum Schluss und immer wieder wurden schöne Tore durch Konter und Spielzüge erzielt.Endstand nach 60 Minuten 36:15 für den HCL Vogt.


Am kommenden Sonntag kommt es zum Topspiel in der Liga: Der  HCL Vogt auf Platz 1 liegend gegen die HSG FN-Fischbach, 2. in der Liga. Anpfiff zum Topspiel ist um 16:00 Uhr in der Allgäutorhalle.

Es spielten: A.Madlener, M. Fricker, H.Sonntag, F.Wellmann, R.Edel, M.Quednau, A.Sonntag, R.Endraß, N.Heilmann, S.Hermann, St. Störk