TSG Leutkirch – HCL Vogt       11 : 11
HCL Vogt – TG Bad Waldsee    14 : 11


Am 22.09.2007 fuhr die mD2 ohne Auswechselspieler zum Spieltag nach Leutkirch. Im ersten Spiel gegen die Gastgeber aus Leutkirch lag die mD2 zur Halbzeit mit 4 : 6 zurück, konnte aber durch eine deutliche spielerische Steigerung auf 9:7 davonziehen. Nach einer spannenden Endphase endete das Spiel 11 : 11.
 Im zweiten Spiel des Tages war die Mannschaft aus Waldsee unser Gegner. Nach dem sich Julian Müller beim Aufwärmen verletzte standen uns nur fünf Feldspieler zur Verfügung. Auch Waldsee war mit einer sehr dünnen Spielerdecke angereist und konnte ebenfalls nur mit fünf Feldspielern operieren. In einem Ausgeglichenen Spiel lagen wir zur Halbzeit mit 8 : 6 vorne und konnten schließlich mit 14 : 11 gewinnen.
Es spielten Dominik Schmucker (Tor), Michel Ludwig (2), Lukas Buemann (14), Jonas Hagg (7), David Dorn (2), Julian Müller und Elias Horn.

HSG Ebersberg - Bünzwangen : HCL Vogt             23:12            (10:7)

Vergangenen Sonntag mühten sich die Damen in das 170km entfernte Ebersberg  das zwischen Esslingen und Göppingen gelegen ist. Vogt musste bekanntlich das Heimspielrecht abgeben, denn die Schulsporthalle hat keine Zulassung für die württembergischen Ligen. Die Kosten für die aus Tuttlingen angereisten Schiris betrugen ‚¬ 165,60! Vogt hatte sich besonders in der ersten Halbzeit gut geschlagen. Rückhalt war die offensive Abwehrformation unserer Damen. Bei konsequenterer Chancenauswertung beiderseits, wäre das temporeiche Spiel bis zur Halbzeit deutlich höher ausgefallen. Vogt konnte mit zwei Kreisspielerinnen gute Akzente setzen. Die zweite Spielzeit wurde von der HSG mit starker 6:0 Abwehr geführt und unsere Mädels konnten sich fast die Zähnen daran ausbeißen. Zum Schluß waren die konditionellen Vorteile der HSG ersichtlich, über Tempoläufe konnte der Vorsprung deutlich ausgebaut werden. Für unsere jungen Damen war es ein gelungenes, erfahrungsreiches Spiel welches um ein paar Tore zu hoch ausgefallen ist.

Es spielten: Im Tor Sabrina Kreutz, Kreis Mone Fricker, Vero Böttcher 3, Außen Cori Rögle 3, Moni Tenhündfeld 1, Nathalie Heymann 1, Rückraum, Ame Hacker 1, Jenny Rögle 1, Hartmann Doro, Seitz Anna 2.

Zum ersten Auswärtsspiel ging es nach Lindau. Entschlossen begann man die erste Hälfte. Nach dem ersten Gegentreffer wachten die Jungs auf und konnten sich durch mehrere Treffer auch in Führung bringen. Jedoch wurden zwei wurfstarke Lindauer nicht wirklich beherrscht und so stand es zur Halbzeit 9:11. Konzentriert und motiviert ging es in die 2. Halbzeit hinein. Die Jungs kämpften sich wieder heran, bauten bis zur Mitte der Spielzeit Druck auf und standen in der Abwehr gut. Die 2 Zeitstrafen für Lindau konnten nicht verwertet werden und Lindau setzte sich doch ab, da Vogt etwas den Faden verloren hatte. So entschied in einem eigentlich ausgeglichenen Verhältnis doch der Gegner das Spiel.

Es spielten: J. Mielke (4/1x7m), Ch. Zimmermann (3), V. Kernbach (2), F. Brugger (1), M. Vonier (1), A. Zembrod (1), F. Rist (2, 1x7m), J. Seitz, L. Buemann, S. Kiener, M. Hymer (T).

Leonie Heilmann und Theresa Sauter haben am nächsten 
Sa. 22.09.2007 in Fischbach ein Probetraining für die Auswahlmanschaft des Bezirk Bondensee. Was die Mädels daraus machen liegt nicht mehr in unserer Hand.
Das Trainerteam drückt jedoch alle vorhandenen Daumen
Damen beim HVW Pokal gegen Württembergligist Ebersberg-Bünzwangen. 

Die Damen spielen erstmalig in der Vereinsgeschichte beim HVW Pokal mit. Das traurige daran ist, der Heimvorteil muss abgegeben werden, denn Vogt spielt bekanntlich mit Sondergenehmigung in der Schulsporthalle. Für die höherklassigen Ligen ist die Halle nicht zugelassen. Somit können die Damen ihr Spiel in Ebersberg unweit von Göppingen entfernt am kommenden Sonntag austragen. Als krasser Außenseiter werden wir versuchen unser Bestes zu geben. Vergangenes Jahr konnte Burlafingen aus der selben Liga ausgeboxt werden!

Ohne richtig zu wissen, wo unsere Mannschaft leistungsmäßig steht, fuhren wir zum Spielort nach Biberach. Mettenberg war eine unbekannte Mannschaft somit war der Spielverlauf offen. Leider begannen die Gastgeberinnen mit nur 6 Spielerinnen wobei sich eine noch schwer verletzte. Vogt spielte fortan mit nur 5 Feldspielerinnen um die Überlegenheit nicht zu groß werden zu lassen. Mettenberg mühte sich auf Zeit zu spielen und provozierte taktische Fouls. Ziel war letztendlich etwas fürs Torkonto zu tun, weitere Erkenntnisse über den Spielstand konnten wiederholt nicht gewonnen werden.

 

Es spielten: Im Tor Sabrina Kreutz, Kreis Mone Fricker, Vero Böttcher 2, Außen Cori Rögle 7, Moni Tenhündfeld 6, Nathalie Heymann 3, Rückraum, Ame Hacker 10, Jenny Rögle 6, Hartmann Doro 9.

 

SV Tannau : HCL                16:23            (8:7) 

Der Vizemeister der Bezirksliga hatte zum Trainingsspiel geladen. Als Orientierung sollte dieses Spiel gelten um die Trainingsfortschritte aus der Vorbereitung zu sehen. Leider spielten die Gastgeberinnen nur eine Halbzeit mit der ersten Mannschaft, diese konnte offen gestaltet werden. Die B-Mannschaft war kein echter Prüfstein für unser Team. Beide Mannschaften leisteten sich leichte Fehler im Spielaufbau und Abschluß.

 

TV Weingarten II : HCL  20:29            (10:13) 

 

Das zweite Testspiel gegen den TVW konnte mit der kompletten Mannschaft bestritten werden. Über weite Strecken war in der Abwehr eine Steigerung zu erkennen und im Angriff wurde zielstrebiger in Richtung Tor gespielt. Vogt steigerte sich nochmals in der zweiten Spielzeit.

Mit einer sehr geschwächten Auswechselbank (2 Spielerinnen "Anfänger") ging es nach Saulgau.
 
Zwar konnte Vogt den ersten Führungstreffer erzielen, trotzdem startete die Manschaft mit etwas Ladehemmungen. Der Zug zum Tor mit letzter Konzequenz nämlich den Schuss aufs Tor fehlte. Die Abwehr (1:5) stand gut, ein ruhiger Spielaufbau der Saulgauer war durch die enge Abwehr von Vogt nahezu unmöglich, wenn Tor des Gastgebers fielen, dann nur aus eins gegen eins Aktionen. Trotzdem konnte sich bis mitte der ersten Halbzeit keine der beiden Manschaften nennenswert absetzen. Nach einer Auszeit durch uns wurde die angezogene Handbremse zusehens gelockert und drei Minuten vor ende der ersten Halbzeit konnten sich die Vogter Mädels mit 4:7 etwas absetzen.
Leider fehlte es dann an Kondition und damit verbunden Konzentration. Zwei Unachtsamkeiten in der Abwehr und ein Tempogegenstoß brachten den Ausgleich für Saulgau.Halbzeitstand: 7:7.

Erster Erfolg im ersten Spiel

Gegen die Mannschaft der TSG Leutkirch konnten unsere Jungs der neuen mC gleich mit einem überragenden Sieg starten. Wider den eigen Erwartungen funktionierte das Zusammenspiel erstaunlich gut. Die Abwehr stand gut formiert und lies dem Gegner nur ein paar Mal eine Chance zum Durchkommen. Wo sie dann eine Lücke fanden vereitelte M. Hymer im Tor so manchen Torschuss. Etwas hektisch ging es im Angriff zu, vermutlich waren alle heiß auf das erste Spiel. Mit noch nicht allen Spielern gestartet, lässt dieser Erfolg berechtigte Hoffnungen zu, an diesen Erfolg anzuknüpfen.

Es spielten: J. Mielke (14), Ch. Zimmermann (5), S. Dorn (4), V. Kernbach (4), J. Seitz (3), L. Buemann (2), S. Kiener, F. Rist, M. Hymer (T).

SG Mettenberg : Damen (6:20)  7:43
Bericht folgt. 
Um auf die nächste Saison gut vorbereitet zu sein, veranstalteten das Trainer-Team: Wofgang Hagg, Manuel Hagg und Konstatin Geiger ein Aufbautraining. Am Freitag begann man nach langer Trainingspuse mit den einfachen Dingen des Handballspieles: "Werfen und Fangen". Nach kurzen Schwierigkeiten machte man mit Koordinationsteil weiter. Zum Abschluss wurde dann noch die Kondition bei einem Spiel gecheckt.
Die verlorenen Kalorien wurden bei "Spezi und Leberkäswecken" wieder kompensiert. Zum Ausklang wurde noch ein spezieller Handball-Film gezeigt. Am Samstag morgen ging es dann mit viel Elan weiter. Dieses mal stand Technik und Schnelligkeit auf dem Trainingsplan. Nach zwei-stündiger Dauer wurde dann fast so wie bei den Profis ein gemeinsames Mittagessen eingenommen. Am Ende waren die Jungs richtig platt, die meisten von Ihnen hatten am Mittag noch einen Fußballturnier.

Gut gerüstet geht es am Samstag den 15.09.07 für die D 1 des HCL in die neue Hallenrunde gegen Tettnang in Vogt.
Spielbeginn ist um 15:15 Uhr.
Die zweite Mannschaft spielt am Sonntag in Ravensburg beim Oberschwabencup.
Nochmals vielen Dank an die Trainer für ihr Engagement und unserem Koch Achim Waizenegger für das leckere Mittagessen.

MTG Wangen II : HCL       24:23                (12:13)

TV Weingarten II : HCL       35:38                (11:13, 22:25) 

 

Bei den ersten beiden Testspielen konnte unser Damenteam nicht an die Leistungen der vergangenen Saison anknüpfen. Angesichts geringer Trainingsteilnahme darf es nicht verwundern, dass sich grobe technische oder Abstimmungsfehler ergeben. So konnte jeweils nur ein Rumpfteam beide Vorbereitungsspiele bestreiten und hat sich bemüht das Fehlen mancher Stammkraft zu ersetzen.

 
Ziel war es nicht auf Ergebnis zu spielen sondern im Spiel Kräfte aufzubauen für den Saisonstart am 15. Sept. Gegen Wangen fehlte noch das einheitliche, geschlossene Bild der Mannschaft im Aufbau und der Verteidigung. Einfache Aufbaufehler zerstörten die Bemühungen in der Abwehr. In der Rückwärtsbewegung konnten Verbesserungen erkannt werden.  

 

Beim Sonntagspiel in Weingarten wurde 3 x 25 min. Tempohandball gespielt, was bei der einen oder anderen Spielerin sichtlich anzumerken war. Bei nur acht Spielerinnen konnte ein knapper Sieg eingefahren werden. Ziel war es sich zu steigern gegenüber  dem Wangenspiel. Oftmals konnte dies umgesetzt und verbessert werden, die Abwehr steigerte sich und das rasche Umschalten auf Angriff konnte genutzt werden. Bei konsequentem Abschluss hätten beide Seiten mehr Tore erzielen müssen. Vero frisch vom Urlaub erzielte 15 Treffer!

 

Nur mit einem kleinen Kader und ohne Torhüterin, haben sich die Damen bestens geschlagen und das Halbfinale äußerst knapp verfehlt. Die bessere Tordifferenz von einem Treffer!, ermöglichte Brenz (Landesligist) den Einzug ins Halbfinale. Gegen die HSG Würm/Pasing (Landesliga) unterlagen wir im Spiel um Platz 5 mit 7:8. Weitere Spiele des HCL gegen Wessling 9:6, Brenz 9:9, Blumenau 9:1, Gundelfingen 9:6, Wittislingen 9:6.
Die mD hat am 30.06.07 mit 17 Spielern am  Bezirksspielfest in Friedrichshafen teilgenommen. Aufgeteilt in 2 Mannschaften gewannen sowohl die Blauen als auch die Roten Vogter ihre Handballspiele gegen die Mannschaften aus Gerhausen und Friedrichshafen.
Nur im Spiel Vogt gegen Vogt mussten sich die Blauen mit 2 Toren geschlagen geben. In der Endabrechnung, in der noch Leichtathletik- und Geschicklichkeitsübungen bewertet wurden, belegten die Vogter Mannschaften die Plätze 1 und 3. Für den 1. Platz erhielten die Vogter Jungs vom Handballbezirk Bodensee-Donau Eintrittskarten zum "Intersport-Masters" am 11. August 2007 in Sindelfingen.

 

In Friedrichshafen spielten: Lukas Buemann, Michel Ludwig, Dominik Schmucker, Kevin Szembek, Max Brugger, David Dorn, Simon Forderkunz, Jonas Hagg, Elias Horn, Michel Ibele, Marius Mathes, Gideon Morales, Julian Müller, Benjamin Niederreiter, Gabriel Schäch, Valentin Schwind  und Hannes Weber.

Bei schönstem Wetter war der HCL mit 9 Mannschaften, Gesamt ca. 90 Jugendlichen und 15 Betreuer, beim Allgäu Cup vertreten. Dieses Jahr waren es insgesamt 237 gemeldete Mannschaften und das Spielniveau war sehr hoch. Außer an Erfahrung gewannen unsere Mannschaften nur vereinzelt Spiele. Außer unsere wD die im Viertelfinale knapp ausgeschieden sind, aber trotzdem den 6. Platz gemacht haben, herzlichen Glückwunsch!!!

Vielen dank an dieser Stelle, an alle Eltern, Trainer, Betreuer und freiwillige Helfer die den Reibungslosen Ablauf, incl.  Workshop ermöglicht haben.