WB-Jugend kann den 1. Tabellenplatz nicht halten

Am Samstag erwartete der HCL den Tabellen Zweiten des Sg Argental. Man wollte an die Leistung der vergangenen Spiele anknüpfen und war guter Dinge so den ersten Tabellenplatz halten zu können. 

Doch leider kam alles ganz anders…

Die Mannschaft des SG Argental startete gleich zu Beginn des Spiels mit einer offensiven Abwehr, mit der unsere Mädels im Angriff überhaupt nicht klar kamen. Auch in der Abwehr arbeitete man nicht wie in den letzten Spielen zusammen und es ergaben sich schnell Lücken, die sofort von Argental genutzt wurden.

So setzte sich der Gegner gleich nach fünf Minuten mit 0:4 ab und Vogt musste schon die erste Auszeit nehmen.

Jetzt war im Angriff viel laufen und 1 gegen 1 angesagt und in der Abwehr richtig rutschen, den Kreis übergeben und miteinander sprechen, sodass sich keine zu einfachen Löcher bildeten.

Weiter ging’s und Vogt versuchte im Angriff nun besser in die Lücken zu gehen was auch zu insgesamt neun 7-Metern führte. Leider konnten die Mädels davon nur drei verwandeln.

Auch in der Abwehr arbeitete man nun deutlich besser zusammen.

Es wurde weiter gekämpft und man versuchte an Argental dran zu bleiben.

So ging es mit einem Spielstand von 08:13 in die Kabine.

Die Trainer appellierten an die Mannschaft jetzt nicht aufzugeben. Im Angriff musste man aber noch eine Schippe drauf legen wenn man das Spiel noch drehen wollte. Vor allem die unnötigen Fehlpässe mussten deutlich reduziert werden.

Die zweite Halbzeit begann aber die Mädels des HCL konnten leider weiterhin nicht an die Leistung der vorherigen Spiele anknüpfen. Besonders im Angriff war man weiterhin planlos und überfordert. Die zahlreichen Fehlpässe wurden mit Tempogegenstoßtoren bestraft. So ging der Mannschaft auch langsam die Kraft und die Puste aus. In den letzten 15 Minuten schaffte man es gerade noch 3 Tore zu verwandeln und so verlor man das Spiel dann doch noch sehr deutlich mit 17:34.

Für den HCL Vogt spielten:

Pia Heilig (6), Carina Rundel (4), Lucy Wiest (2), Sophia Gälle (2), Madlen Dubyk (1), Lynn Detzel (1), Luna Baur (1), Annika Schwan, Finja Pfau, Juliane Kreisle, Anna Mayer (Tor)