Weibliche B-Jugend fuhr zum letzten Spiel der Saison nach Wangen

Aufgrund mehreren Corona bedingten Verlegungen hatte die weibliche B-Jugend vergangenen Samstag um 10 Uhr ihr letztes Auswärtsspiel bei der MTG. Trotz des frühen Treffpunkts schienen die Mädels topfit und waren motiviert - Juliane Kreisle und Annika Schwan feierten ihr Debüt in der B-Jugend. Die Motivation zu Beginn war hoch und die Leistung in der Abwehr auch nicht schlecht - leider war die Fehlpassquote im Angriff der Vogter Mädels auch sehr hoch.

Wangen hatte deswegen leider teilweise ein leichtes Spiel, weil - geschätzt - dreiviertel der Tore, Kontertore waren. Leider muss man auch sagen, dass die Vogter Mädels es bis zum Spielende nicht geschafft haben die technischen Fehler auf ein Minimum zu reduzieren. In der Abwehr ließen sich der HCL viel zu leicht an der Nase herum führen, sodass sich Wangen immer wieder, aufgrund viel Bewegung und einigen Auslösehandlungen, große Lücken heraus gespielt hatten. Aber die Trainer waren sich in der Halbzeit einig, dass das Spiel der Mädels gar nicht so schlecht wäre, wenn die Passfehler nicht gewesen wären. 

Halbzeitsstand: 3:14

Wie zuvor schon geschrieben schafften es die Mädels in der zweiten Halbzeit nicht immer konzentriert und intelligent ihren Angriff zu spielen, was weiter zu schnellen Toren für die MTG führte. Schafften die Mädels es sich frei zu spielen, scheiterten sie am nicht präzisen Torabschluss. In den letzten Minuten wurde das Spiel seitens Vogt zunehmend träge, sodass sie es in den letzten fünf Minuten auch nicht mehr schafften ein Tor zu werfen. 

Endstand: 8:29

Nun heißt es noch ein großes Dankeschön an die Eltern, die über die Saison hinweg tatkräftig beim Fahr Dienst und auch dem Arbeitsdienst in der Halle geholfen haben. Für die Mädels heißt es... Krone zurecht rücken und weiter trainieren. 

Für den HCL spielten:

Lucy Wiest (1), Annika Schwan, Juliane, Anna Culjak (3), Marie Engler, Leni Baur (2) Anna Mayer (Tor), Lynn Detzel (2) und Madlen Dubyk