Erste Niederlage in 2020 für die Vogter Handballdamen.

Gegen Vöhringen musste man sich äußerst knapp mit 19-17 geschlagen geben und rutscht in der Tabelle auf Rang 8. Allerdings ist es im Mittelfeld der Tabelle sehr eng, so trennen den HCL auch nur zwei Punkte von Platz 4.
Wie in Hinspiel, entwickelte sich ein Spiel zweier gleichwertiger Mannschaften, die sich nichts schenkten. Beide hatten große Mühe ihr Angriffsspiel durch zubringen und sollte mal ein Treffer gelingen, kassierte man postwendend den Ausgleich. So ging es folgerichtig mit 8-8 in die Kabinen. In der Pause wurde an die Moral und dass man sich nicht den Schneid von der harten und sehr aggressiven Spielweise der Gästeabkaufen lassen will appelliert. Die HCLer hielten dagegen und verlangten den im Schnitt 3-4 Jahre älteren Gästen alles ab. Leider setzten sich diese mit mehr Routine am Schluss durch.
In den Entscheidenden Momenten trafen die Vöhringerinnen dann oft die richtigen Lösungen und brachten den knappen Vorsprung ins Ziel. Für die junge Mannschaft des HCL bleibt als Erkenntnis dass man schon jetzt als Aufsteiger sehr gut in der Bezirksliga mithalten kann.

Für den HCL am Ball waren: M. Fricker 2, L. Schnell, H. Sonntag 11/7, J.Pilz 1, A. Sonntag, A. Wellmann, L. Braun, N. Heilmann 1, E. Buemann, N. Heymann 1, J. Merturi 1, M. Khater