Mit geschlossener Mannschaftsleistung der m/B zum Sieg!!

In einer guten Partie, in der vor allem die Abwehr der Vogter überzeugte, sichern sich die Jungs aus Vogt den nächsten Sieg.

Das Zweite Spiel führte die Jungs der B-Jugend nach Leutkirch. Mit einem Sieg aus dem letzten Spiel fuhr man auch hier optimistisch nach Leutkirch. Es ging darum sich weiter oben in der Tabelle fest zu setzen. Ohne den etatmäßigen rechts außen Iljas trat man mit fast voller Bank die Reise nach Leutkirch an. Nach einem verhaltenen Warmmachen startete man genauso in die Partie. Dank einer trotzdem starken Abwehr in Verbindung mit einem gut haltenden Noah, konnte man sich nach einem 3:2 Rückstand schnell den ersten Vorsprung mit 2 Toren auf 3:5 erarbeiten. Doch auch Leutkirch steht nicht ohne Grund gut in der Tabelle. Nach einer Umstellung im Angriff klappte das Spiel der Leutkircher besser und sie kamen im Spiel an. So ging es über ein 3:5 und ein 7:9 schließlich mit einem 10:15 in die Kabinen. Es war also das erwartet enge Spiel.

In der Halbzeit besprach man die Umstellungen der Leutkircher und wie man darauf reagieren muss. Doch man ging auch verhalten in die 2 Hälfte und warf den Torhüter der Heimmannschaft etwas warm. Somit vergab mann die Chance dich nach der Halbzeit deutlicher absetzen zu können. Anschließend spielte sich vor allem Luis mit einer beherzten Abwehrleistung in den Vordergrund. Er verteidigte gegen den Spielmacher und Torgaranten der Leutkircher der seine Position oft von RL auf Mitte wechselte und ließ kaum Chancen zum Abschluss zu. Die anderen Leutkircher Spieler waren damit überfordert und trauten sich selbst zu wenig zu, sodass viele Pässe in den Vogter Händen landeten, die dann über schöne Tempogegenstöße ins gegnerische Tor gebracht wurden. Mitte der zweiten Hälfte zeigte sich dann diese herausragende Abwehrarbeit auch auf der Anzeigetafel. In dieser Phase überzeugte vor allem auch Manuel mit großem Selbstvertrauen und insgesamt 6 schönen Toren vom Kreis. Beim Stand von 16:24 in der 40. Minute war die Vorentscheidung gefallen. Doch die Leutkircher gaben sich nicht auf und zeigte noch einige gute Tore. Die Vogter wurden aberin dieser Phase nicht nachlässig und ruhten sich auf dem Vorsprung nicht aus. Am Ende stand ein verdientes 19:30 für Vogt auf der Anzeigetafel.

Für den HCL spielten:

Noah Fiederle, Philip Hoffmann (beide Tor); Manuel Khater (6/1), Benjamin Steinhauser, Paul Mayer (4), Jan Mayer (2), Luis Heilig (7),  Adrian Steinhauser (10), Nick Feldhofen (1)