Vergangenen Samstag fand beim HCL Vogt die VR-Talentiade der Volksbanken Raiffeisenbanken aus Württemberg statt.

Bei dieser Veranstaltung dürfen die jungen Sportlerinnen zeigen, was sie können.

Die Volksbanken Raiffeisenbanken in Württemberg haben dieses Konzept im Jahre 2001 im Handball und in sechs anderen Sportarten aufgestellt. Im 18. Jahr der Kooperation fand nun eine der ersten Runden eben in Vogt statt. Als Partner war hier die Volksbank Allgäu Oberschwaben verantwortlich, der uns dabei super unterstützte.

Zu Gast war hierbei leider nur das Team vom TSZ Lindenberg, da eine weitere Mannschaft aufgrund von Krankheit absagen musste.

Doch nichts desto trotz war die Veranstaltung ein voller Erfolg. Mit zwei Spielen der Vogter gegen die Lindenberger und den Koordinationsstationen waren die Spielerinnen wirklich gut beschäftigt und am Ende sicherlich ziemlich K.O.

Für die tollen Leistungen erhielten am Ende alle noch eine tolle Urkunde, eine Medaille und tolle Preise, die freundlicherweise von der Volksbank zur Verfügung gestellt wurden. Zusätzlich konnte jede Spielerin ein Freigetränk oder eine Waffel zur Verstärkung holen. Dieses Angebot nahmen alle Teilnehmerinnen gerne an.

Gut gelaunt machten sich im Anschluss alle noch über die im Zuge der 40-Jahre-HCL-Feier aufgebaute Hüpfburg her.

Wir danken nach diesem Event natürlich den Gästen der TSZ Lindenberg für ihren tollen Auftritt und die Spontanität, einfach mehrfach gegen die Vogterinnen zu spielen.

Der größte Dank geht aber sicherlich der Volksbank Allgäu Oberschwaben für die tolle Unterstützung dieses Events.

Der HCL Vogt freut sich schon auf eine mögliche Wiederholung im kommenden Jahr.