In Vogt und Waldburg treibt zur Zeit Bazillus sein Unwesen und hat es leider auf unser F-Team abgesehen. Aber wir konnten dann doch noch mit einer siebenköpfigen Mannschaft am Spieltag in Ailingen antreten. Nach dem Einlaufen und gemeinsamen Aufwärmen, ging es gleich im Handballspiel gegen den HSG Friedrichshafen 2. Leider schien es, als ob unser 7-köpfiges Team recht geschwächt ist. Regelmäßig kam ein/e Spieler/in freiwillig auf die Ersatzbank und insgesamt wirkten die Kids einfach nicht fit und waren teilweise angeschlagen. So verloren wir das Spiel leider 5:0. Viel Spaß sorgten, im Anschluss, die beiden Stationen „Ninja Warrior“ und „Trampolin-Basketball“ springen. Die Mädels zeigten dabei eindeutig mehr Feingefühl für den Basketballkorb. Bianca versuchte ihr Bestes, den Jungs Ballfeingefühl zu vermitteln, aber Milla und Julia waren die Korbtrefferköniginnen. Das nächste Spiel im Aufsetzer Handball war gegen den JSG Bodensee. Der JSG Bodensee kam mit einem recht jungen Team und so konnten sich die Vogter, mit wenig Anstrengung, 6:0 durchsetzen.  Im darauffolgenden Aufsetzer Spiel, wieder gegen den HSG Friedrichshafen 2, zeigte sich das Team weiterhin nicht mit der gewohnten Kondition, so verloren wir leider 6:0. Das letzte Spiel! Was innerhalb der 3 Minuten Pause geschehen ist, ist nicht bekannt. Dem starken Gegner trat eine super Abwehrleistung entgegen. Ronja, Milla, Julia waren super drauf und stellten sich selbstbewusst dem Gegner entgegen. Zwei tolle Torwarte, Jakob und Ferdi, hielten wunderbar. Melina zeigte zwei wunderschöne Angriffe, schloss sie jeweils mit Sprungwurf und Treffer ab und unser Jüngster, Pius, schoss sogar 5 Tore. Mit dieser gemeinsamen Leistung lautete der Endstand 8:5 für den HCL Vogt!

Wir wünschen der ganzen F-Jugend gute Besserung und werdet schnell wieder gesund!

Für den HCL Vogt spielten: Pius Endres (6), Julia Wegmann (1), Milla Detzel (1), Ronja Vogel, Melina Fricker (6), Jakob Maykemper (1), Ferdinand Buck (1)