Auch eine sehr gute Torhüterleistung rettet eine 0:9 Führung nicht

 
Letzte Woche noch zu Hause gegen die erste der Rams aus Ravensburg verloren, wollte die zweite Damenmannschaft aus Vogt am Samstag in der Kuppelnauhalle Punkte mitnehmen. 
 
Es begann aus Vogter Seite auch sehr gut - nach 15 Minuten führte man mit neun zu null Punkten.
Die Abwehr stand gut und im Angriff Wurf man ein um das andere Tor. 
Doch was die Trainer in den vergangenen  Spielen häufig bei den Vogter Mädels  vermissten zeigten die Ravensburger mit Bravour - Kampfgeist. Sie gaben nicht auf. So haben die Lady Rams 2 ab der 15. Minute ihre Aufholjagd begonnen und es stand zur Halbzeit nur noch 6:10.
 
In der Halbzeitansprache wurde klar gesagt, dass die Ravensburger mehr möchten und wir das Spiel noch lange nicht gewonnen haben. Es wurde nochmal daran erinnert, konzentrierte Abschlüsse zu machen und in der Abwehr wieder mehr zu arbeiten... Das hat man nämlich vermisst.
Wir wollten das Spiel immer noch gewinnen und es war klar, dass uns der Sieg nicht in  den Schoß gelegt wird. 
 
Leider drehte sich das Blatt ab der 45sten Minute. Ravensburg wurde von Minute zu Minute stärker und fühlte sich selbstsicherer und  Vogt im Gegenzug unsicherer und unüberlegter. 
Im Angriff wurden Bälle verloren was den Ravensburgern ein um das andere Tempogegenstoßtor ermöglichte und selbst unsere sehr gut aufgelegten Torhüter konnten hier nichts mehr tun. 
Auszeit HCL! Die Bitte an die Mädels nun wieder konzentriert zu sein. Die Bälle nicht wegwerfen und in der Abwehr gut zusammen arbeiten. 
Es schien auch zuerst so, dass die Mädels sich wieder gefunden haben, waren sie doch in der 57sten Minute mit drei Treffern vorne. In der 58sten Minute eine unglückliche 2-Minuten Zeittafel für den HCL und Ravensburg war wieder auf 2 Toren ran. Der nächste Angriff wurde viel zu schnell und ohne Tor abgeschlossen und die Ravensburger trafen im Gegenzug. 
Wieder Auszeit - Mädels wir sind in Unterzahl und wir müssen nun schlau spielen, keine Bälle verlieren und erfolgreich abschließen. Leider ist uns das nicht gelungen.  Kein Tor  im Angriff und Ravensburg schaffte den Ausgleich. 
Auch die letzte Chance konnten die Vogter Mädels nicht nutzen. Wieder ein Ballverlust im Angriff - Tempogegenstoß - Tor. Nur noch 4 Sekunden auf der Uhr und somit hatten wir verloren.
 
Für den HCL spielten: Magdalena Khater und Julia Schek im Tor, Sarah Steinhauser (1), Michelle Fricker (2), Hannah Brugger, Anaelle Wellmann (1), Jennifer Pilz (4), Selina Herrmann (1), Annika Pfiffner (1), Lisa Braun (2), Elena Buemann (1), Magdalena Waizenegger (4), Anna Rosenträger (1), Stefanie Störk (2)