Die g/D gewinnt auswärts in Aillingen, muss den Sieg aber hart bezahlen.

Nach gutem aufwärmen war die Marschrichtung klar, mit Tempo und einer guten Abwehr einen Sieg einfahren.
Es entwickelte sich ein interessantes Spiel, keine Mannschaft schaffte es, sich abzusetzen.
In der Abwehr konnten die Ansagen des Ersatztrainers nicht umgesetzt werden, dadurch kam Aillingen zu einfach Toren.
Durch konsequente Chancenverwertung und schön herausgespielte Tore, führte man zur Halbzeit mit 6 Toren.

Die Ansprache in der Halbzeit war klar: Die Abwehr verbessern und im Angriff weiter hohes Tempo Spielen. Hier zeigte die komplette Mannschaft was sie leisten kann. Im Tor konnte Paul einige gute Bälle entschärfen, im Angriff bekam die Gastgeber die schnelle Pia Heilig nicht in den Griff.

Pia verletzte sich nach einem Foul so schwer, dass das Spiel für 20 Minuten unterbrochen werden musste.
Pia kam mit Rettungsdienst ins Krankenhaus, auf diesem Wege gute Besserung.

Auf der Uhr standen noch 4 Minuten, die Mannschaft war sichtlich geschockt, wollte aber dennoch weiterspielen. Zitat aus der Mannschaft: "Den sieg holen wir uns für Pia."

Als ob nichts gewesen wäre, gewann man das Spiel mit 24:28.

Ein großes Lob an die Mannschaft, es hat Spaß gemacht euch zu coachen.

Vielleicht finden wir noch weitere Spieler.

Für den HCL spielten:

Paul Drumm, Pia Heilig, Madlen Dubyk, Hannes Vogel, Malcolm Otto, Jonas Reichel, Maxi Hecker, Darius Kugel, Magnus Fäßler und  Trainer Thomas Weber