Weibliche A-Jugend kämpft bis zum Schluss verliert gegen Hard dennoch deutlich

Auch in der letzten Spielminute rannte unsere Linksaußenspielerin Amelie Buemann noch zum Tempogegenstoß an, obwohl für den HCL an diesem Tag einfach nichts zu gewinnen war. Das zeigte die tolle Moral des Teams bis zum Spielende. Nie wurde sich verloren gegeben.
Und dabei fing die Sache ganz gut an. In den ersten 15 Spielminuten war es ein lustiges Hin und Her beider Teams und keiner konnte sich absetzen. Erst als die Gäste vom Bodensee begannen die 6:0-Deckung des HCL mit Distanzwürfen zu überwinden, mußte auf eine offensivere 5:1-Deckung umgestellt werden. Doch an diesem Tag halfen die ganzen taktischen Umstellung nichts. Im Laufe des Spiels bekamen die Mädels die Harderinnen einfach nicht in den Griff und mußten die Niederlage erhobenen Hauptes hinnehmen.
Klasse Moral Mädels
 
Es spielten Magdaelna Waizenegger (9), Amelie Buemann (1), Melanie Döberl (4), Anaelle Wellmann (1), Lea Kugel, Jasmina Kurbegovic, Julia Klein (3), Sarah Steinhauser (1), Franziska Dorn (Tor), Roslaie Spira und Annika Pfiffner