Die gemischte D-Jugend siegt dank super Leistung in der zweiten Hälfte

Mit gerade einmal 4 Gegentoren in der zweiten Hälfte dreht die gemischte D-Jugend ihr Spiel und sichert sich damit völlig verdient den ersten Saisonsieg.

Die gemischte D-Jugend ist nicht gerade vom Glück verfolgt. Schon des Öfteren war man nah am Sieg dran, zog jedoch letzten Endes immer knapp den Kürzeren. Doch am heutigen Tag sollte sich alles drehen. Angeführt von Jonas Reichel, der eine super Leistung zeigte und zehn Tore beisteuerte, konnte die gemischte D-Jugend den ersten Sieg einfahren.

Das Spiel begann eigentlich gut. Die Vogter warteten mit einer sinkenden Manndeckung auf die Gegner, die davon sichtlich überrascht und überfordert waren. Somit konnte man zu Beginn des Spiels oft Bälle ergattern und schnell in den Gegenstoß umschalten. Eigentlich hätte man nach ein paar Minuten schon mit mehreren Toren führen müssen, doch irgendwie war das Tor heute kleiner als die letzten Spiele. So vergab man viele freie Chancen am Gästetorwart oder weil man einfach nicht traf. Nach einer Auszeit der Gäste fiel dann diesen auch im Angriff mehr ein und im Gegensatz zu den Vogtern trafen sie das Tor. Die Vogter hingegen hatten wohl auch noch nicht sonderlich Lust, richtig zu verteidigen. Die Abwehr ähnelte mehr einer Spazierfahrt als einer couragierten Leistung. Somit zogen die Gäste vom See folgerichtig weit davon. Aus einem 3:3 wurde ein 3:8 bereits nach 10 Minuten. Doch die Vogter rafften sich auf und konnten ihrerseits wieder besser nach vorne spielen. Somit entwickelte sich fortan ein Spiel mit offenem Visier und ohne viel Abwehrarbeit. So ging es mit 7:11 in die Kabine.

Die Aushilfstrainer Daniel Vogler und Dominik Schmucker waren mit der Einstellung in der ersten Hälfte überhaupt nicht einverstanden. Der Kaffeeklatsch auf dem Handballfeld musste aufhören und man muss die blöde Angewohnheit zu prellen dringend abstellen. Statt den Ball mit individuellen Fehlern abzugeben, soll man lieber mit schnellen und kurzen Pässen nach vorne spielen.

Diese doch deutlichen Worte fanden wohl das Herz des Teams. Solch ein schlechtes Arbeitszeugnis wollte niemand auf sich sitzen lassen. Man zeigte in der zweiten Halbzeit nun das wahre Gesicht der gemischten D-Jugend. Man stand gut auf den Beinen, war schnell am Gegenspieler und ließ diesen keinen Zentimeter Platz zur Entfaltung. Wenn ein Spieler doch mal den Kürzeren zog, waren sofort alle gemeinsam da, um zu helfen. Mit dieser spitzenmäßigen Abwehrarbeit legte man den Grundstock für die Aufholjagd. Nach einer lautstarken Erinnerung, jetzt auch noch das Prellen aufzuhören, führte man diese gemeinsame Kraft auch im Angriff aus. Über super schnell gespielte Pässe spielte man den Gegner förmlich auseinander und konnte nun auch frei vor dem Tor werfen. Und plötzlich klappte auch das Treffen. So holte man Tor um Tor auf und konnte schließlich in der 36. Minute mit 16:15 in Führung gehen. Diese Führung gab man nicht mehr her. Mit aller Kraft hielt man die Gegner vom Torwurf ab und gewann somit mit einer richtig tollen Leistung völlíg verdient mit 17:15.

Die Mannschaft hat sich am heutigen Tag für eine tolle Leistung endlich selbst belohnt. Schafft man es auch in den kommenden Partien, so super zu verteidigen, sind die nächsten Punkte sicherlich schnell auf der Habensseite. Doch jetzt heißt es erstmal, sich über den ersten Saisonsieg (für den ein oder anderen sogar den ersten Karrieresieg) ausgiebig zu feiern. Die Gesichter der Spieler zeigten nach dem Spiel jedenfalls große Freude!

Noch abschließende Worte von den Ersatzcoaches: Bleibt am Ball Jungs und Mädels. Ihr werdet von Spiel zu Spiel besser!