Gegen den bisherigen sieglosen Gegner aus Bad Buchau hat der HCL keine Punkte verschenkt.

Beflügelt von den neuen Aufwärmshirts hatten die Mädels flott begonnen und mit 4:0 geführt. Doch zum Selbstläufer sollte sich das Spiel nicht entwickeln. Es traten nach und nach Lücken im Abwehrverbund auf und wurden postwendend von den Gästen genutzt, 5:4 hieß es auf einmal. Bei einer Auszeit wurde in der Abwehr nachjustiert und diese Maßnahme war die Grundlage zur Pausenführung 9:5. So kamen die Mädels gutgelaunt aus der Kabine und erhöhten zur Vorentscheidung 14:7. Doch leider wurde das Passspiel zu lasch durchgeführt und die Gäste zum Torewerfen eingeladen, 14:11 war der Zwischenstand. Dank der vielen Torschützen konnte sich der HCL stets gut befreien und führte das ganze Spiel durch. Bei der Passquote waren wir nicht immer auf der Höhe doch dies sollte die Leistung nicht schmälern. Gut gemacht Mädels und immer die Aufwärmshirts mitnehmen - als gutes Ohmen.

Für den HCL spielten: Anna Mayer, Lina Hirschbüher, Madlen Dubyk (2), Teodora Cirstian, Lucy Wiest (4), Mia Wengelewski (1), Sophia Gälle (1), Lynn Detzel (1), Pia Heilig (9).


Die weibliche D-Jugend findet die neuen Aufwärmtrikots – PRIMA – Daumen hoch!