Die Vogter Frauen gewinnen auch ihr viertes Spiel in Folge und haben sich mit 8-0 Punkten endgültig an der Tabellenspitze etabliert.Auf der einen Seite tun sich die HCLer in der neuen Liga als Aufsteiger beim Tore erzielen nach wie vor sehr schwer, doch steht anderseits die Abwehr felsenfest. Das musste auch der TVG erfahren. Zwar lagen die Gastgeber mit 3-1 und 6-4 nach zwanzig Minuten in Führung, doch durch eine Umstellung in der Abwehr auf Seiten des HCL ließ man in den verbleibenden vierzig Minuten noch gerade mal vier Treffer zum Endstand von 10-14 zu. Noch immer nicht in Bestbesetzung aber Unterstützt von drei Spielerinnen aus der A-Jugend ging man die weite Reise nach Blaubeuren an. Dort angekommen sah man sich einer vollbesetzten Bank gegenüber , unter anderem mit drei Spielerinnen die anschließend noch das Trikot der Damen 1 in der Landesliga überstreiften. Das Spiel entwickelte sich schnell zu einer Abwehrschlacht, da beide Mannschaften ihre stärke eindeutig in der Defesive hatten, also kein Spiel um mit der Zunge zu schnalzen.Aber viel Arbeit für den sehr gut leitenden Schiedsrichter Niklas Christ aus Söflingen. Ein zähes ringen um jeden Treffer bei dem sich am Ende verdient der HCL durchsetzte und somit weiter ungeschlagen Tabellenführer ist. So kommt es am nächsten Samstag zum Topspiel in Vogt gegen den TV Kressbronn, die momentan ebenfalls ungeschlagen mit 5-1 Punkten , auf Platz drei der Tabelle stehen. Anpfiff in Vogt ist um 18:00 Uhr.
 
Für den HCL spielten: Michelle 4, Hanna 6 Jenny , Annika 1, Lisa , Rebecca , Stefanie 1, Julia 2, Anja , Nathalie Selina