Liebe Kranzmädels und Bredlebäcker,
vielen herzlichen Dank für die beiden tollen und belebten Tage mit euch. Es hat wieder viel Freude und Spaß gemacht!
Danke für eure Treue und dass ihr immer Zeit findet euch ein paar Stunden  für das Ehrenamt
frei zunehmen. Sogar ein neues Gesicht hatten wir dieses Jahr in unserer Mädelsgruppe – nochmals herzlich willkommen! 
Jeder Kranz war ein Unikat und ist natürlich mit viel unterschiedlichem Reisig, aber auch mit viel Kreativität, Lachen und Lebensfreude geschmückt.
Vielen Dank auch an Gerda, Walter und Thomas – ohne Euch würde es nicht funktionieren.

Ich möchte natürlich auch ein herzliches Dankeschön an alle Bredlebäcker sagen. Super leckere Sachen. Ich würde mich allerdings nächstes Jahr freuen, wenn doch der eine oder die andere Zeit fände – uns mit Leckereien zu unterstützen, damit die verpackten Tüten wieder mit einer großen Anzahl  unseren Verkaufsstand schmücken. Also ran an den Backofen!!!!

Ich freue mich auf das nächste Jahr und wünsche allen eine schöne Adventszeit.

Jeannette Heilmann

Nach anfänglichen Schwierigkeiten wegen Zimmerbelegung, hat schließlich doch jeder einen guten Schlafplatz gefunden. Man hatte sich gut eingelebt und es ging mit mieser Stimmung zur Wanderung, weil niemand Lust hatte den Berg hochzulaufen. Mit einem Befragungsspiel wurde die Stimmung von Wort zu Wort besser, und die Wanderung wurde ein richtiger Erfolg. Dann gab es eine gute Mahlzeit und zwar PIZZA! Nun spielten wir ein paar coole Spiele und hatten richtig viel Spaß. Nach einigen Gesprächen und anstrengendem Geschwätz, fand man dann endlich den Schlaf. Aber schon am nächsten Morgen begannen wir mit einem guten Frühstück, es gab Brot und Rührei. Annalena, unsere HCL Friseuse, war ein wenig überfordert weil einige Mädchen eine schöne Frisur von ihr wollten. Ein paar Mädchen spielten an der Hütte ein Spiel in dem sie einen Taschenwärmer fangen sollten. Das gelang aber nicht ganz und der Taschenwärmer rollte in die Tiefe der Schlucht. Mit einem Suchtrupp fand man dann schließlich den dreckigen Taschenwärmer. Zum Mittagessen gab es gelungene Spaghetti Bolognese. Nun mussten die Zimmer aufgeräumt und gefegt werden darauf hatte aber keiner Lust. Nachdem die Zimmer aufgeräumt waren mussten wir leider abreisen. Abschließend können wir sagen, dass es echt richtig cool war. Und wir konnten uns die Arbeit in der Küche gut einteilen.

Geschrieben von Anna Mayer und Anna Culjak

Unter dem Motto: "Vogter Vereine müssen zusammenhalten" besuchen uns die Fußballer des SV Vogt am Samstag beim Derby gegen die MTG Wangen 2.

Der HCL sagt DANKESCHÖN für die schöne Aktion, für die wir uns mit einem Gegenbesuch bei einem Heimspiel des SV Vogt revangieren sollten!

Unsere FUN-Gruppe startet wieder mit dem Training am Freitag, den 15.9. um 20.30 Uhr in der Allgäutorhalle. Neben Aufwärmen, Kräftigen und Dehnen soll natürlich der Spaß beim  Spielen nicht zu kurz kommen.  Gerne können auch Neue zu uns kommen. Einfach mal vorbeischauen und schnuppern.

FUN-Gruppe des HCL

Jetzt haben die Ferien richtig begonnen!
Perfektes Wetter und Ferienstimmung trugen am Freitag dazu bei, dass unser Summer opening super wurde. Unsere Jugendleitung konnte HCLer von der C-Jugend bis zu den Alten Herren begrüßen. In mehreren gemischten Teams wurde dann Beachvolleyball, Handball, Fußball und Basketball gespielt. Es hat super viel Spaß gemacht und durch die gemischten Mannschaften konnten sich die HCLer auch untereinander besser kennenlernen.
Am Ende wurde im Jugendraum dann noch richtig gefeiert.
Vielen Dank an die Jugendleitung, für die tolle Aktion und schöne Ferien.


 

Die Jugendleitung lädt alle Spieler, Eltern, Fans und Freunde des HCL Vogt zum Holiday Opening auf den Sportplatz ein. Alle Altersklassen(Grundschule bis Rentenalter) sind gerne gesehen und kühle Getränke gibt's zum Einkaufspreis. Die Jugendleitung freut sich auf euer Kommen!

Vergangenen Samstag hat die Jugendleitung um ihren Leiter Tobi Vogler zusammen mit dem Präsidenten Thomi Weber den Jugendraum aufgeräumt und umgestaltet. 
 
 
Wir finden, das Ergebnis kann sich sehen lassen und hoffen, dass der Zustand über die kommende Saison so bleibt. 
 

Auf den Spuren von Anthony Modeste im Mittelalter

Ein Trainer-Erlebnisbericht

 

Bereits vor ein paar Wochen begann das Abenteuer Hüttenaufenthalt für die Trainer mit der Organisation und der Kostenplanung. Nachdem alles stand, wurde der große Ausflug verkündet. "Es geht auf eine Hütte ohne Strom" war einer der Sätze. Die Jungs waren erstarrt. Kein Strom? Wie jetzt? Wie soll ich denn da mein Handy laden?!?! Das Mittelalter rückte näher.

Am Freitag den 07.07.2017
begann die große Fahrt. 11 gut gelaunte Jungs und die 2 Betreuer machten sich mit Elternunterstützung auf die Reise, um nach unzähligen Traktoren und LKWs nach 1,5h endlich am Ziel angekommen zu sein. Den Trainern klirrten jetzt schon die Ohren, mussten Sie doch eine erhöhte Lautstärke und Apres-Ski-Hits ertragen. Insbesondere die "Modeste-Song"-Sessions während der Fahrt sorgten aber in allen 3 Autos für gute Laune.

Eine Hütte nahe bei Au im Bregenzerwald wartete auf den Trupp, bereit dafür 2 Tage lang gerockt zu werden. Nach einer Rundtour und dem Beziehen der Zimmer wurde der erste Abend bei einem netten Grillen und anschließenden Spielen locker angegangen. Die Spieler waren locker drauf und die Angst, man könnte sich "im Mittelalter" ja langweilen währte nicht lange. Zudem waren alle erleichtert, dass es fließend Wasser und sogar Lichter mit Schaltern gab. Gott sei Dank doch kein Mittelalter. Nach der 10. Wiederholung des Modeste-Songs(das Lied nervt - glaubt uns!) entschlossen sich nahezu alle noch an der nächtlichen Kurzwanderung teilzunehmen, die uns ein Stück weit in die Argenschlucht führte. Der Abend endete gegen 1:30 Uhr. Doch ob zu dieser Zeit wirklich schon geschlafen wurde, weiß keiner!

Samstag 8:00 Uhr:

Am Abend zuvor noch nicht mit der Aufstehzeit von 8:30 Uhr einverstanden, waren nach einer kurzen Nacht dann doch bereits um 8 Uhr alle Spieler auf den Beinen. Dem ein oder anderen merkte man die kürzere Nacht noch etwas an. Nach einer Müsli- und Frühstückseskalation packte man die Rucksäcke und machte sich auf, unter der Leitung des Wander-Führers Luis Heilig den Wanderweg zu durchlaufen. Fehlen durften natürlich nicht das Musikabspielgerät und natürlich der Modeste-Song (wir hören jetzt noch "MODESTE - MODESTE - ANTHONY MODESTE). Die Wanderung, die laut Trainern 15km lang sein wird (als ob die Trainer Lust gehabt hätten, sich 15 km das Gejammer mancher Spieler anzuhören) war für den ein oder anderen das Schlimmste am gesamten Wochenende und wohl ein Ausschlussgrund für einen erneuten Aufenthalt. Andere hatten sichtlich Spaß, sich während der Wanderung zu unterhalten und wenn man abgelenkt ist, merkte man die knappen 500 Höhenmeter und die 8,3km lange Tour auch gar nicht. Während der Wanderung fühlte man sich dann doch wieder etwas ins Mittelalter versetzt, als kurzerhand Manuel als Ketzer ohne Prozess hingerichtet wurde.

Doch da es davon Bilder gibt, war wohl doch nicht das Mittelalter zurückgekehrt. Als man wieder zurück zur Hütte kam, waren alle froh, dass vom Vortag noch Grillsachen übrig waren und alle freuten sich auf ein gutes Mittagessen. Der Nachmittag wurde dann damit verbracht, zu einem See zu fahren, um dann zu merken, dass der See dank eines Radrennens an diesem Tag nicht wirklich gut erreichbar ist, um dann wieder in die entgegengesetzte Richtung zu fahren und in ein Freibad zu gehen (Puh, langer Satz). Im Freibad eskalierte die Situation dann völlig und eine harmlose Erfrischung entwickelte sich zum Tunk- und Ertrinkenskampf (naja, vielleicht ein bisschen übertrieben).

Am Abend wurde dann mit einer HCL-Olympiade ein gemeinsames Event veranstaltet, bei dem Spiele wie Maßkrug-Stemmen, 1l-Saftschorle-Trinken, Toastbrotessen und Montagsmaler in einer besonderen Form darüber Aufschluss gaben, wer wirklich ein harter Kerl ist. Besondere Begeisterung rief das Schreispiel hervor, bei dem alle Jungs endlich mal die Erlaubnis hatten, zu schreien. Ein Lacher für die Trainer war dann das Spiel "Schreibe den Satz: "Wenn Fliegen hinter Fliegen fliegen, fliegen Fliegen Fliegen hinterher" in korrekter Rechtschreibung auf."(Na, würdet ihr das hinbekommen?). Hier zeigten sich die wahren Rechtschreibtalente (Ich sage nur Chiwapchichi und fligen). Die Olympiade wurde dann mit einer antialkoholischen Beerpong-Version ("Wasser/Spezipong") abgeschlossen und die Jungs durften sich den restlichen Abend selber beschäftigten. Man munkelt, dass manch einer enttäuscht davon war, dass die Trainer um 3 Uhr ins Bett gegangen sind. Doch was daran wirklich wahr ist, weiß nur die Hütte selbst.

Am Sonntag
ging es dann sichtlich müde nur noch darum, alles einzupacken und zu verstauen. Mit einem abschließendem Essen im 6*-Fastfood-Restaurant mit gelbem M im Logo wurde das Wochenende beendet.

Eigentlich gäbe es noch so viel zu erzählen, jedoch ist es auch ganz gut, nicht alles zu verraten. Sonst wüssten ja die Eltern, dass ihr Söhne teilweise weder Abspülen noch Kehren können und dann müssten sie das ja zuhause üben.

Jungs, das Wochenende war großes Kino. 11 von 13 Spielern waren mit dabei und verbrachten in völlig lockerer Atmosphäre ein tolles Wochenende. Die medizinischen Beigaben wurden nicht benötigt und abgesehen von kleineren Schürfwunden und einem blauen Zeh kamen alle Spieler wieder heil zurück. Mannschaftliche Geschlossenheit, der Teamgedanke und die Lust, mit diesem Team zu spielen, waren eigentlich nur kleine Beigaben, die dieses Wochenende mit sich brachte. Wir Trainer freuen uns jedenfalls schon darauf, nach dieser Team-Building-Aktion nun auch sportlich mit euch voll anzugreifen. Man darf gespannt sein, was dieses Team noch alles lernen wird. Wir hoffen, dass ihr alle motiviert dabei seid und auch bei vielleicht nicht ganz so beliebten Trainingseinheiten voll mitzieht. Denn dann kann das wirklich was werden. Wir freuen uns jedenfalls wahnsinnig auf die kommende Zeit und hoffen, euch hat der gesamte Ausflug genauso gefallen, wie uns.

Eure Trainer Mäggi, Schmucki und Benny(am Wochenende leider verhindert)

Mit dabei waren:

Mäggi,Schmucki (Trainer), Adrian, Benjamin, Levi, Jan, Paul, Luis, Oli, Philip, Nick, Manu, Noah

Unterwegs


In Taufers angekommen und mit zünftiger Musik begrüßt.Morgen spielen wir gegen Bruneck (IT), Forstenried (D), Altenerding und Waltenhofen

Nach einer kurzen Nacht und guten Frühstück starten die Mädels um Manne Kugel und Wombel Brugger gegen Bruneck (It) ins Turnier.


Die w/B hat gerade gegen Altenerding (D) ihr zweites Spiel des Tages mit 10:4 gewonnen. Gegen Bruneck (It) wurde knapp mit 3:4 verloren.

18:30 Uhr, Taufers: Auch gegen Waltenhofer ist der HCL erfolgreich und geht jetzt mit einem 8:5 zum Abendessen.
 

Schon nach dem frühstück waren die HCL-Mädels so fit, dass sie Forstenried mit 9:4 vom Feld geschossen haben. Um 12:00 Uhr geht es nun gegen Tresniak um den Einzug ins Finale. 

Tresniak war für den HCL heute nicht zu besiegen (4:5). 1 verschossener 7 m, 2 todsichere Chancen. Aber Taufers war super.
Stark Mädels.
Eure stolzen Trainer
Manne und Wombel
 

Außerordentliche Jugendversammlung wählt Tobi Vogler zum Jugendleiter

Am Donnerstagabend fand die außerordentliche Jugendversammlung statt, in der Tobi Vogler von den anwesenden Jugendspielern zum Jugendleiter der Saison 17/18 gewählt wurde. Er komplettiert damit ein Team, das in einer vorangegangenen Jugendversammlung bereits gewählt wurde. Weil sich damals jedoch kein "Chef" finden lassen wollte, musste die Wahl des Jugendleiters vertagt werden. Mit Tobi Vogler hat der HCL Vogt einen extrem jungen, engagierten Nachwuchsspieler gefunden, der seit vergangener Saison bei den Herren spielt und der sicherlich viele neuen Ideen und Innovationen bringt. Durch sein junges Alter ist Tobi noch nahe an den Jugendspielern und weiß, was diesen Spaß und Freude macht. Wir freuen uns schon jetzt auf die kommende Saison und sind gespannt, was eine so junge Jugendleitung alles auf die Beine stellen kann.

 

Die Jugendleitung bestritt direkt im Anschluss an die Versammlung ihre dritte Sitzung, in der es vor allem um die Umgestaltung des eigenen Jugendraums und ein Event zu Beginn der Sommerferien ging. Infos dazu folgen in Kürze.

 

Die gesamte Jugendleitung im Überblick:

 

Jugendleiter: Tobias Vogler (Herren)

 

Stellv. Jugendleiter: Florian Rees (ehemals Herren2)

 

Jugendsprecher: Jennifer Pilz (weibl. A-Jugend), David Merturi (Herren, eigentlich männl. A-Jugend)

 

Beisitzer: Franziska Dorn, Julia Merturi, Elena Buemann (alle weibl- A-Jugend), Noah Fiederle, Manuel Khater, Luis Heilig (alle männl. C-Jugend), Dominik Schmucker (Herren)

Der TVW lädt zum Beachhandball Turnier!



Liebe Aktivenspieler-/innen und A-Jugendlichen, Oldies, Ehemalige, Stand-by Spieler-/innen und
möchtegern Handballer, liebe Handballfreunde aus Ravensburg und Vogt,
hiermit möchten wir euch herzlich zu unserem Schussental-Beachturnier am 01.07.2017 im
Lindenhofstadion in Weingarten einladen. In diesem Jahr wollen wir das altbekannte Beachturnier
wieder aufleben lassen und etwas größer gestalten.
Dazu werden wir mit den TVW-Jugend- und Aktivenmannschaften und erstmals mit
Gastmannschaften aus Ravensburg und Vogt einen ganzen Tag lang am TVW-Strand verbringen.
Natürlich wird auch für das leibliche Wohl gesorgt. Es gibt wie immer Essen und Getränke zu fairen
Preisen.
Auch abseits des Beachfeldes wird es euch bestimmt nicht langweilig, u.a. haben wir im Anschluss an
das Beachturnier ein Bierpongturnier geplant. Dafür könnt ihr euch am Turniertag gegen eine kleine
Startgebühr bei der Turnierleitung anmelden.
Für das Beachturnier sucht ihr euch bitte eure gemischten Teams selbst zusammen. Achtet auf
entsprechenden Frauenanteil, da immer mindestens eine Frau auf dem Feld stehen muss. Aus
organisatorischen Gründen beschränken wir die Teilnahme bei unseren Gästen aus Ravensburg und
Vogt auf je maximal zwei Mannschaften. Wir hoffen auf euer Verständnis.
Die geplanten Turnierzeiten und weitere Infos findet ihr auf unserem Flyer.
Und: Jedes Team stellt einen Schiedsrichter und einen Zeitnehmer für die anderen Partien. Bitte teilt
uns diese im Vorfeld mit der Anmeldung mit.
Die Anmeldung erfolgt bis zum 23.06.2017 per E-Mail an Marion Merk: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Bitte bringt außerdem für diesen Tag euer eigenes Besteck und einen Teller mit.
Wir freuen uns auf Euch!
Eure TVW-Beach-Orga

Anmeldung Aktive
Anmeldung Jugend

 

die Anmeldung gibts hier

Hurra, Marco und Doro haben sich getraut!
Liebe Doro, lieber Marco,
Die ganze Handballfamilie wünscht Euch alles erdenklich Gute, Glück und Gesundheit und hofft Euch beide noch ganz lange bei sich zu wissen.


Viele Fungis feiern das frischvermählte Brautpaar Doro und Marco Pilz.
 

Zu Beginn der Generalversammlung am 28. April begrüßte Präsident Walter Geiger zahlreiche Mitglieder sowie Bürgermeister Peter Smigoc. Er hielt einen kurzen Rückblick über das vergangene Jahr und bedankte sich bei den Trainern und allen, die das ganze Jahr über sehr viel für den Verein leisten. Für den nicht anwesenden Jugendleiter Florian Rees ergriff Dominik Schmucker das Wort und gab einen kurzen Bericht ab mit der Hoffnung, dass in der kommenden Saison wieder mehr Aktivitäten für die Jugend angeboten werden sollen. Wolfgang Brugger in der Funktion als Vizepräsident Sportkonzept berichtet, dass neben einer Herren- und einer Damenmannschaft 8 Jugendmannschaften für die Saison 2017/2018 gemeldet wurden. Er betonte, dass neben den sportlichen Erfolgen die Kameradschaft und das Miteinander ein ganz wichtiger Punkt im Vereinsleben der HCL darstellen. Daher fährt auch die weibl. B-Jugend wieder zum Turnier nach Taufers in Südtirol. Mini Frick sprach kurz über die Situation der Schiedsrichter und dass im Moment der Verein nur einen Schiedsrichter stellt, obwohl 5 vom Bezirk gefordert werden. Im Kassenbericht von Annette Kugel wurde deutlich, dass der Verein eine solide finanzielle Grundlage hat, dies aber nur durch verschiedene zusätzliche Aktionen, wie Alteisensammlung, Bewirtung bei Weihnachtsfeiern etc. gewährleistet werden kann. Peter Smigoc lobte in seinem Grußwort die Aktivitäten des Vereins, vor allem die vorbildliche Jugendarbeit. Matthias Braun berichtete als Vorsitzender des Fördervereins über die Durchführung des Vogter Adventsmarktes und die anderweitige Unterstützung des Vereins. Peter Smigoc entlastete nun das Präsidium und fungierte als Leiter der anstehenden Wahlen, die folgendes Ergebnis erbrachten:

Präsident: vakant

Vizepräsident Geschäftsführung: Roland Mägerle

Vizepräsidentin Finanzen: Annette Kugel

Vizepräsident Organisation: Reiner Zimmermann, Florian Geyer

Vizepräsident Öffentlichkeitsarbeit: Christoph Mägerle, Dominik Schmucker

Vizepräsident Schiedsrichterwesen: vakant

Vizepräsident Sportkonzept: Ivan Culjak

Schriftführer: Tina Feser, Rebecca Edel

Kassenprüfer: Karin Rosenträger

Homepage: Rene Ehrhardt

Spielplangestaltung: Anika Sans

Arbeitsplan Heimspiele Karin Rosenträger

Mitgliederverwaltung: Gerda Geiger

Spielbericht Online: Moni

Für das Amt des Jugendleiters hat sich Tobias Vogler gemeldet. Er muss noch von der Jugendversammlung gewählt werden.

Da Walter Geiger nicht mehr für das Amt des Präsidenten und auch Moni Frick nicht mehr für das Schiedsrichterwesen kandidierte, hierfür aber noch keine Nachfolger gefunden werden konnten, wird am 18. Mai um 19.30 Uhr eine außerordentliche Generalversammlung stattfinden.

Reiner Zimmermann prämierte die Sieger der Kochmeisterschaft, die 1. Herrenmannschaft und überreichte den Siegerpokal.

"Noch"-Präsident Walter Geiger beschloss die Versammlung und lud zur außerordentlichen Generalversammlung am 18. Mai um 19:30 Uhr ein.

An alle Trainer ab der D-/C- Jugend oder Leuten, die sich einen Trainerposten vorstellen könnten:

Liebe Handballfreunde!
Die Planungen für die Dezentrale Jugendtrainerausbildung (DJTA) sind abgeschlossen. Wir informieren
euch deshalb mit den relevanten Daten und bitten, den Termin zu bewerben und die Info an eure
interessierten Sportler/innen, Trainer/innen, Eltern €¦ weiterzugeben.
Diese Schulung richtet sich an Jugendtrainer ab der D-/C-Jugend. Die DJTA umfasst normalerweise 25
Stunden. Wir im Bezirk Bodensee-Donau teilen diese 25 Stunden in zwei Teillehrgänge auf. Teil I wird
im Jahr 2017 stattfinden, Teil II dann im Jahr 2018. Wir hoffen, dass sich durch diese zeitreduzierende
Maßnahme wieder mehr Interessenten/Teilnehmer anmelden und der Lehrgang auch durchgeführt
werden kann. Für jeden Teil gibt es ein separates Zertifikat.

Wenn Ihr Interesse habt, könnt Ihr Euch online anmelden.
Der Anmeldeschluss ist der 01.07.2017

weitere Informationen und das Programm gibt es hier zum Download.

Am vergangenen Freitag fand die jährliche Jugendversammlung des HCL Vogt statt. Hierbei geht es vor allem darum, eine neue Jugendleitung zu wählen und somit die alte Jugendleitung der vergangenen Saison zu entlasten.

Florian Rees eröffnete als Jugendleiter die Veranstaltung und berichtete von der vergangenen Saison. Hierbei war der O-Ton, dass insgesamt zu wenig gemacht wurde und man dort wieder an bessere Zeiten anknüpfen musste. Dann richtete Walter Geiger die Worte an die dagewesenen Jugendspieler. Einstimmig wurde die Jugendleitung entlassen und der Weg war frei, eine neue Jugendleitung zu wählen.

Leider wurde bisher kein Kandidat für den Posten des Jugendleiters gefunden, so dass der alte Jugendleiter Florian Rees und Dominik Schmucker sich diesen Posten teilen werden, bis ein geeigneter Kandidat gefunden ist (Falls Sie das im Moment lesen, auch Sie können ein geeigneter Kandidat sein!!!).

Nichts desto trotz wurden im Anschluss wieder Jugendspieler gesucht, die als Jugendsprecher und Beisitzer in der neuen Jugendleitung mitarbeiten wollen. Die Bereitschaft hierbei war dann aber sehr groß, so dass die Jugendleitung wieder aus einem tollen Team bestehen wird.

Gewählt wurden:

David Merturi und Jennifer Pilz als Jugendsprecher

Julia Merturi, Elena Buemann, Franziska Dorn, Noah Fiederle, Manuel Kather und Luis Heilig als Beisitzer.

Das erste Treffen wurde noch während der Sitzung terminiert und als es keine Anträge gab, schloss die Interims-Jugendleitung die Versammlung mit den Worten "Wir werden es besser machen".

Offiziell muss die Jugendleitung noch an der Generalversammlung des HCL Vogt bestätigt werden, hierbei sollte es aber keine Probleme geben.

Nachdem es terminbedingt nicht möglich war, die Weihnachtsfeier zu veranstalten, lud der HCL kurzerhand seine Mitarbeiter und Mitglieder Anfang Januar zum Jahresbeginnfest ein.

In geselliger Runde wurde uns von Reiner und Fatzge Leberkäs kredenzt. Als kleines Dankeschön wurde unseren HCL-Mitarbeitern ein neues HCL-Handtuch überreicht. Außerdem gab es eine Bildershow, einen Jahresrückblick und Karaoke singen und vieles mehr.

Jetzt kann das neue Jahr beginnen.

Mit einem Mixturnier im Fussball und Handball haben die HCLer das Jahr abgeschlossen. Damentrainer Andi Weidmann organisierte das Turnier, Reiner Zimmermann sorgte für die Verpflegung und Walter Geiger machte die Siegerehrung. Es hat wieder tierisch Spaß gemacht.
Der HCL wünscht allen ein frohes Fest und einen guten Rutsch ins Neue Jahr.