Seit rund zwei Wochen, wird die frisch gebackene Meistermannschaft des HCL Vogt von Heino Stieger betreut.  Heino Stieger ist 40 Jahre jung und lebt mit seiner Frau und seinen drei Kindern in Weingarten. Beim TV Weingarten trainierte der C-Lizenz Inhaber bereits die männliche C-Jugend und die männliche B-Jugend. Daneben darf sich Heino auch Bezirksstützpunkttrainer für die weibliche C-Jugend des Handballbezirks Bodensee/Donau nennen. Selbst gespielt hat er jahrelang beim TV Kressbronn, TSV Tettnang, TV Langenargen, TSB Ravensburg und TV Weingarten. 

Dass der, bei der Firma HTM Pressen GmbH angestellte Kaufmann, voll und ganz handballbegeistert ist, zeigt auch sein Engagement im Schiedsrichterwesen. Seit seinem 16. Lebensjahr ist Heino als Schiedsrichter tätig und pfeift seit 1990 in der Verbandsebene. In der kommenden Saison wird er Handballspiele im Herrenbereich in der Oberliga Baden-Württemberg und im Damenbereich in der Regionalliga pfeifen. Zudem gibt Heino sein Wissen und seine Erfahrungen im Schiedsrichterwesen als Lehrwart an die Schiri-Neulinge weiter. 

Bei einer gemeinsamen Fahrradtour lernten sich Mannschaft und Trainer schnell näher kennen. Inzwischen wird schon fleißig im FUN trainiert und geschwitzt.  

Wir freuen uns sehr, Heino in unserem Verein begrüßen zu dürfen und wünschen ihm einen guten Start, viel Spaß und Erfolg in seinem neuen Traineramt. 

Das Damenteam bedankt sich herzlich bei der Vorstandschaft für die Unterstützung und erfolgreiche Trainersuche. 

Insgesamt 26 HCLer waren vergangenen Freitag und Samstag beim Abbau des vorhandenen Fussballspielfeldes und des Jugendraumes zu Gange. Da schon am Freitagvormittag begonnen wurde, nahmen 6 HCler sogar für diese Aktion extra Urlaub. Über 12 Tonnen Quarzsand und Granulat mussten dazu aus dem Kunstrasen unter Mithilfe eines Kleinbaggers heraus geklopft, zusammen geschaufelt, in Säcke verladen und abgefahren werden. Die großen Rasenteile mussten jeweils mit 10 Personen, unter aufbringen aller Kräfte zusammen gerollt, verladen  und abgefahren werden. Viele der HCLer waren am Ende des Tages auch am Ende ihrer Kräfte.

Für das Transportieren der Sandsäcke und der Kunstrasenrollen außerhalb der Halle hat uns die Gemeinde ihren Radlader samt Fahrer zur Verfügung gestellt. Roland Schwarz vom Bauhof hat uns auch am Samstag super unterstützt. Vielen Dank für Deinen Einsatz und ein herzliches Dankeschön an die Gemeinde für den Radlader.

Parallel zu dieser Aktion im FUN wurde mit dem Abbau des Jugendraumes begonnen.

Allen, die uns bei dieser Aktion unterstützt haben, wollen wir hier herzlich danken. 

Diese Woche wurde das Spielfeld ausgemessen und markiert. Durch Lothar Sonntag wurden dann die Kernlöcher für die Torbefestigungen gebohrt (Vielen Dank für Deine Unterstützung). Dieses Wochenende wird an der Wandverschalung weiter gebaut, die Anzeigetafel restauriert um ins FUN eingebaut zu werden und der Sichtschutz zum Nachbarspielfeld angebracht.

Außerdem werden die Sportgeräte von der Turnhalle ins FUN transportiert.

Der Jugendraum wird weiter abgebaut und das Material eingelagert.

 

Die Vorstandschaft will sich jetzt schon bei allen für die tolle Mitarbeit bedanken.

Zusammen packen wir die Sache





Ein rundum erfolgreiches Event, war der Abschluss in der alt ehrwürdigen Schulsporthalle vergangenen Samstag.

Mit dem 7- Meter Turnier waren ca 90 Handballbegeisterten, zwei Stunden Spaß geboten und oben drauf gab es für die beiden ersten Plätze leckere Pizza Gutscheine, die von der  Pizzeria da Franco und dem Ristorante Pizzeria Knörle gestiftet wurden.

Im Anschluss waren noch mal unsere Damen gegen das wA- Futureteam in einem Freundschaftsspiel zu sehen. Bei diesem Spiel wurden die Torwarte getauscht, ansonsten liefen die Mannschaften in ihrer Stammformation auf.

Klar waren die Damen die Haus hohen Favoriten, allerdings konnten sich die zukünftigen Damen immer wieder gut in Szene setzen und teilweise besser mithalten als die vergangenen Gegner der Damen. So war der Endstand nach 50 Minuten 26 : 22. Somit hatte die wA Gelegenheit ihr Können trotz Altersunterschieds unter Beweis zu stellen und haben die Bewährungsprüfung bestanden.

Vor dem Herrenspiel fand die Meisterehrung im traditionellen Rahmen statt und die Damen sowie Ivan Culjak wurden noch mal gebührend gefeiert, im Gegenzug bedankte sich die 15 köpfige Mannschaft bei allen Fans die ihnen immer treu zur Seite standen. Präsident Michael Brugger, hatte die Ehre die endgültige Entscheidung, dass unsere Damen ohne Relegationsturnier in die Bezirksliga aufsteigen, zu verkünden. 

Ein herzlichen Dank gilt auch der Kampfsportschule Stefan Monat, die in der Halbzeitpause des Herrenspiels eine spektakuläre Tae-Kwon-Do  Vorführung der voll besetzten Tribüne bot.

Abschließend fand an das Herrenspiel die allerletzte Party an altem Ort statt, wo ca. 200 Handballfreunde zum Erfolg beitrugen und somit eine grandiose Saisonabschluss- Meisterschafts- Hallenabschiedsparty gefeiert wurde. 

Vogter Handballer blicken auf ein bewegtes Jahr zurück

Präsident Michael Brugger durfte bei seiner Eingangsansprache in einem voll besetzten Handball-Jugendraum den stellvertretenden Bürgermeister Lothar Sonntag als Ehrengast begrüßen. Bei seinen Ausführungen konnte Michael Brugger von einem extrem arbeitsamen und erfolgreichen Jahr sprechen. Sowohl sportlich wie auch gesellschaftlich wurde viel geleistet.

Der Verein steht größenmäßig mit seinen 330 Mitgliedern und 14 Mannschaften in der Zwischenzeit auf einem vorderen Mittelfeldplatz der Handballvereine zwischen Feldkirch (A) und Ulm.

Die  Damenmannschaft um Trainer Ivan Culjak konnte vergangene Woche in Biberach ungeschlagen den Meistertitel feiern. Das zumeist aus A-Jugendspielern bestehende Herrenteam konnte sich dieses Jahr schon im Mittelfeld der Tabelle  positionieren. Mit den spielstarken und gut bestückten A- und B-Jugendteams gibt es außerdem einen gesicherten Unterbau der die nahe Zukunft optimal gestalten lässt.  

Als größtes Projekt für die Zukunft nannte Michael Brugger den Neubau der Schulturnhalle. Mitte dieses Jahres wird die alte Halle abgerissen und innerhalb von ca. 18 Monaten wieder neu aufgebaut. Das neue große Sportfeld und die Teilbarkeit in 2 Trainingsflächen erweitert das Angebot an Trainingszeiten im Jugendbereich enorm. Michael Brugger bedankte sich bei der Gemeinde für diese zukunftsträchtige Entscheidung.

Der bestehende handballeigene Jugendraum  fällt im Zuge des Hallenabrisses ebenfalls der Abrissbirne zum Opfer. In der neuen Halle wird wieder ein solcher Schulungsraum entstehen, der zu 75% durch den HCL finanziert wird. Ein Teil der entstehenden Kosten wurde schon während der vergangenen Saison mit verschiedenen Veranstaltungen eingebracht. Der Präsident des HCL freute sich dabei ganz besonders über den Einsatz von Eltern, Spielern, Präsidium und Freunden, die diese Aktionen erst möglich machten.

Um die Zeit ohne Turnhalle zu überbrücken, wurde im Sportcenter FUN in Vogt durch den Handball Club mit dem Bau einer neuen Spielfläche begonnen. Auf dieser wird während der Übergangszeit trainiert und gespielt werden wird.

Die Gemeinde unterstützt diese Aktion und hat im Vorfeld mit allen Sport treibenden Vereinen diese Übergangsphase geplant und abgesprochen.

Auch in der Leitung des HCL hat sich ein wenig geändert.

Isabell Hartmann ist die "Neue"  im Präsidium des HCL und in Zukunft zuständig für Öffentlichkeitsarbeit und Marketing. Sie hat ihr Studium beendet und wollte jetzt beim HCL organisatorisch wieder einsteigen. Sie füllt die große Lücke die Michael Link hinterlässt. Er will sich aus privaten Gründen eine Auszeit nehmen. Ausgeschieden ist außerdem auch Konstantin Geiger. Er war zuständig für das Schiedsrichterwesen. Für ihn konnte bisher noch kein Nachfolger gefunden werden.

Gegen Ende der Versammlung durfte Michael Brugger dann doch noch  Bürgermeister Smigoc begrüßen, der es sich nicht nehmen ließ, nach einem anderen Abendtermin auch noch bei den Handballern vorbei zu schauen.


Bild von hinten links: Walter Geiger (Ehrenvorsitzender) , Hubertus Buck (Vizepräsident Sportstättenentwicklung), Roland Mägerle (Vize-Präsident Jugend), Annette Waizenegger (Vize-Präsident Finanzen), Michael (Mike) Brugger (Präsident),

Vorne v. links: Mathias (Matze) Schmid (Vize-Präsident Organisation), Thomas Weber (Vize-Präzident Geschäftsführung), Natalie Heymann (Protokolantin), Isabell (Isi) Hartmann (Vize-Präsident Öffentlichkeitsarbeit)

Die Handballsaison ist zwar noch nicht abgeschlossen, um den Zeitplan zum Umbau des Spielfeldes im FUN-Sportcenter aber einhalten zu können, wurde mit der Materialanlieferung durch den HCL schon begonnen. Zahlreiche Materialspenden ermöglichen es dem HCL die notwendigen Umbaumassnahmen rund um das neue multifunktionale Spielfeld umzusetzen. In den kommenden Monaten werden vielen Arbeitseinsätze unserer Spieler, Eltern und Freunde erforderlich sein, um pünktlich mit der Übergangsspielfläche fertig zu sein.

Natürlich können wir jede Unterstützung, materiell wie finanziell sehr gut gebrauchen. Unter anderem suchen wir zur optischen Abtrennung zum benachbarten Spielfeld ein Stoffbahn mit ca. 30 m Länge und ca. 1m Breite.

Falls sie uns unterstützen wollen, würden wir uns über ihren Anruf sehr freuen. Unsere Projektleiter Hubertus Buck ( Tel. 913511) und Wolfgang Brugger (Tel. 6194) sind die Ansprechpartner.

Wir wollen uns schon jetzt für die Unterstützung von so vielen Seiten bedanken.

Mannschaft und Trainer trennen sich. Nach fast neun Jahren des stetigen Aufbaus, ist die Mannschaft dieses Jahr zu ihrer ersten Aktivenmeisterschaft geführt worden. Stolze 500
erzielte Toren stehen zu Buche bei null Verlustpunkten. Eine wahre Leistung.

Dennoch hat jede schöne Zeit ein Ende, so das Zusammenwirken von Mannschaft und Trainer. Für die schönen und erfolgreichen Stunden bedanke ich mich bei allen Fans, beim Präsidium und besonders bei den Spielerinnen. Ich wünsche der Damenmannschaft, daß sie auf der Erfolgsspur lange bleiben und freue mich an deren Siegen.

 

Ivan Culjak

Ein herzlicher Dank geht an alle Kuchenspender für die Ostereier-Ausstellung 2008.

Es waren wieder hervorragende Bäcker und Bäckerinnen am Werk und zauberten viele köstliche

Kuchen. Alle Kuchen konnten verkauft werden. Nochmals herzlichen Dank!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Aber was wären die schönsten Kuchen ohne ein Verkaufsteam. Da wir gleichzeitig auch noch

einen Heimspieltag ausrichten durften, hat unser Manne Kugel (zuständig für den Arbeitsplan) sich

bei den Eltern und Omas umgehört und eine gut harmonierende Verkaufsmannschaft zusammengestellt.

Auch diesen Freiwilligen gebürt ein herzlicher Dank.

Es war wiedermal eine gelungene Veranstaltung und alle haben hervorragend mit- bzw. zusammen

gearbeitet.

-- 

Mit einem freundlichen Gruß
 
Roland Mägerle

Am 22.02.2008 konnte der Jugendleiter die Jugendhauptversammlung,
mit 22 wahlberechtigten, anwesenden Jugendlichen, eröffnen.
Der Jugendleiter bedankte sich bei allen Helfern in der Jugendabteilung
( Trainer, Eltern ) für ihre tatkräftige Unterstützung unserer Arbeit
und bei den Spieler/innen die so zahlreich das Angebot des HCL
annehmen.
Besonderen Dank sprach der Jugendleiter an Marion und Monika
Frick aus, die sich als Spilerinnen, Trainer und Schiedsrichter
sehr angagiert in den Verein einbringen.
Auch bedankte sich der Jugendleiter bei der Gemeinde
( Bürgermeister und Gemeinderäte), die es uns ermöglichen
damit wir in der Bauphase unseren Spiel- und Trainingsbetrieb
aufrecht erhalten können.
Anschließend begrüßte der Jugendleiter den Ehrenvorsitzenden
Walter Geiger, einige Trainer und Mitglieder des Präsidiums.
Walter Geiger übernahm dann die Entlastung der Jugendleitung
und die Neuwahlen.
Die Entlastungen wurde Einstimmig erteilt und es konnten die
Neuwahlen beginnen.

Gewählt wurden:

Jugendleiter:       Roland Mägerle

Jugendleiter Stv. Sandra Riedesser

Jugendsprecher: Marion und Monika Frick

Beisitzer:            Christian Rist, Christian Geyer (Bär).

Der Ehrenvorsitzende Walter Geiger gratulierte dem neuem
Jugendleitungs-Team zu ihrer Wahl.
Nach den Wahlen gab der wiedergewählte Jugendleiter noch
einen Ausblick auf die neue Saison.
Anträge gingen keine ein und somit war man beim Punkt
Verschiedenes angelangt.
Es kamen 2 Wortmeldungen der Anwesenden mit der
Bitte wieder einen Ausflug in den Europa-Park und zum
Schlecker-Cup nach Ehingen zu fahren.

Als keine Fragen und Anregungen mehr kamen, schloss
der Jugendleiter die Versammlung und bedankte sich
nochmals bei den Anwesenden für ihr kommen.

(Es hätten noch mehr Jugendliche Platz gehabt).

Am Samstag fand die Weihnachtsfeier der Firma Aleris mit 550 Personen statt.
Dort zeigte der HCL das er nicht nur auf dem Spielfeld sondern auch beim Servieren von Getränken eine gute Figur abgibt. In der Küche wurde bis spät in die Nacht Kaffee gekocht, abgespült und geputzt. Insgesamt waren es über fünfzig Personen, die in drei Schichten, eingeteilt von Elke Weber für das leibliche Wohl der Mitarbeiter sorgten. Jugend-Spieler, ehemalige Damenspielerinnen, Eltern, Passive & Aktive waren bei dieser Großveranstaltung mit dabei.

Auch die Verantwortlichen der Firma Aleris waren angetan von soviel Einsatz.
Der Erlös kommt der Jugendarbeit der HCL zu Gute.

Nochmals vielen Dank an alle Helfer, ohne die so eine Veranstaltung nicht machbar gewesen wäre.


T-Shirt

Im Laufe der Woche werden die T-Shirts geliefert .Das verteilen erfolgt über die Trainer.

Bei fragen Thomas Weber 07529/911886

Jens Nägele, Chris Müller und Mario Scholz haben die Theorieprüfung als Neu-Schiedsrichter bestanden!
Damit sind die drei auf dem besten Wege bald selbstständig Spiele für den HCL zu pfeifen.

Bei sehr guten Witterungsverhältnissen machten sich die HCLer zu ihrer ersten Alteisensammlung auf den Weg. Mit 25 Personen, 6 PKW und 1 LKW mit Anhänger, ein Transporter wurden an zwei Tagen das Alteisen der Gemeinde Vogt gesammelt.
Nach einer kurzen Einweisung ging es voller Elan los. Mit Warnwesten machten die HCLer auch als "Müllmanner eine gute Figur". Der Schrott wurde hinter dem Rathaus gesammelt und dort in die Container verladen. Insgesammt kamen so vier große Container
Alteisen-Schrott zusammen. Nach über acht Stunden Arbeit war man geschafft aber glücklich es gemeinsam geschafft zu haben. V. a. für das Zusammengehörigkeitsgefühl war es eine tolle Erfahrung. Anschließend wurde noch der Hunger mit Leberkäswecken gestillt.

Ein großes Dankeschön an alle Helfer.

Besonders danken möchten wir noch bei der Spedition Ketterle, Firma Roland Maucher, Herrn Blasius Link und Herrn Karl Weber für Ihre tolle Mithilfe.

Beim traditionellen Schlecker-Cup Turnier sahen einige HCLer Spitzenhandball vom Feinsten. Mit dem Deutschen Meister THW Kiel und dem Vizemeister aus Hamburg waren gleich 2 Topmannschaften zu sehen. Die Spieler die man sonst nur aus dem Fernsehen kennt, waren hautnah zu sehen. Die Atmosphäre war genial. Autogramme wurden von allen Spielern fröhlich und großzügig verteilt. Die Stars der WM, darunter Pascal Hens (Pommes), Torsten Jansen, Johannes Bitter, Dominik Klein usw. ließen sich mit den "zukunftigen Stars" des HCLs ablichen. Für die Jungs war das ein einzigartiges Erlebnis.
 
 

Nicht nur im Spiel sondern sogar beim Rutenfest zeigt uns Theresa Sauter, dass sie alles trifft was sie möchte.

Herzlichen Glückwunsch auch vom HC