Wie erhofft wurde das Handballbundesligaspiel zwischen dem HBW Balingen-Weilstetten und dem VfL Gummersbach am 29.12.10 zu einem unvergleichlichen Erlebnis. 50 HCLer starteten mit ihrem HCL-Bus in die Porsche-Arena nach Stuttgart.

Für die vielen Kinder, Jugendlichen aber auch die Erwachsenen war es einfach toll die phantastische Atmosphäre in der mit über 6000 Zuschauern ausverkauften Porsche-Arena aufzusaugen. Die HBW Balingen-Weilstetten hatte ihr Heimspiel von der heimischen Alb in die größere Arena nach Stuttgart verlegt. Dort hatten sie bisher auch noch nie verloren, starteten aber als klarer Außenseiter. Mit viel Kampfgeist konnte die HBW das Match bis zur Halbzeit offen halten und es ging mit 12:12 in die Pause. Nach der Pause legte der VfL Gummersbach eine Schippe drauf und führte 12 Minuten vor Schluss das erste mal mit 3 Toren. Bezeichnend für dieses Spiel, dass gerade jetzt der HBW 2 Tore in Unterzahl erzielte und schließlich ausgleichen konnte. Es ging ständig hin und her und 13 Sekunden vor Schluss stand es 28:28 und der HBW nahm eine Auszeit und brachte für den Torwart einen siebten Feldspieler. Dramatik pur! Beim letzten Angriff wurde Spielmacher Benjamin Herth elf Meter vor dem Tor quasi gefällt und der Gummersbacher musste mit der roten Karte vom Feld. Es gab 2 Sekunden vor dem Ende einen letzen Freiwurf. Der Gefoulte führte selbst aus, spielte aber nicht ab, sondern narrte die Abwehr und warf direkt aufs Tor. Die Hölle brach los, der Ball war drin und die HBW hatte in letzter Sekunde gewonnen. Die Zuschauer hielt eh schon seit Minuten nichts mehr auf den Sitzen und der Jubel kannte keine Grenzen. Es hatte nicht die bessere Mannschaft gewonnen, sondern die mit dem größeren Willen zu gewinnen. Ganz toller und fairer Handballsport. Unsere HCL-Kids stürmten mit auf das Spielfeld, holten sich die begehrten Autogramme und machten Bilder mit den Spielern. Alles ganz entspannt und sehr sympathisch. Das müssen wir unbedingt wieder einmal wiederholen. Mitternacht war schon vorbei, als uns der HCL-Bus am Rathaus absetzte. Vielen Dank an Blasius Link für das chauffieren und organisieren des Reisebusses und an die HCLer, die noch alle Kinder nach Hause gebracht haben!

 

 

 

 

 

 


Der HCL hat vergangene Woche seine Mitarbeiter, Freunde, Präsidiumsmitglieder, Damen, Herren und A- und B-Jugend zur Weihnachtsfeier in den Flammenhof eingeladen. Organisiert durch unsere Jugendleitung wurde daraus ein besinnliches Fest mit viel Spaß bei dem auch ein Krippenspiel nicht fehlen durfte. (Bilder siehe unten).

Vielen Dank geht dabei besonders an Sandra und Tina und ihrem Team, die das Fest super organisiert haben.

Bild 1: Die Dreikönige aus dem Morgenland

ADreikönig

Bild 2: Das Christkind mit Maria und Josef

A_Christkind

Bild 3: Der Erzengel Bäriel

A_Engel

Der HCL hat gleich 2 Kinderhandballtage für die Vogter Schule durchgeführt. Um nachhaltig den Kindern den Spaß am Ballsport zu vermitteln, bieten wir nun seit Dezember eine Handball AG für Dritt- und Viertklässler an. Mit Tatjana haben wir eine optimale Trainerbesetzung für dieses Angebot gefunden. Sie ist Sportlehrerin und Jugendtrainerin im Kinderhandballbereich des HCL. Sie motiviert die Kids und vermittelt ihnen den Spaß am Sport.

Der HCL wünscht Ihr viel Spaß bei der neuen Herausforderung

W. Brugger (Sportkonzept)

 

Bild: Tatjana beim Kinderhandballtag der Klassen 3 und 4 in Vogt

AATatjana_Roehm

Und die Kids waren wieder total begeistert. Am Ende schrien alle aus vollem Halse unseren HCL-Kampfschrei "Klicker-Klicker...Keks!" und gingen mit strahlenden Gesichtern aus der Halle.

Knapp 90 Schülerinnen und Schüler der Grundschule waren mit dabei. Und am tollsten war die Unterstützung seitens unserer HCL TrainerInnen. Roland Mägerle, Karin Culjak, Carmen Waizenegger, Liese Brugger, Tatjana Röhm, Tina Feser und Wombel Brugger organisierten diesen Sportvormittag und waren damit zum Teil schon beim zweiten Schul-Event des HCL dabei. Vielen Dank für diesen unglaublichen Einsatz.

Tina (Jugendleitung) und Wombel (Sportkonzept)

AA_GruppeKlasse3

AA_Regelfilm

 

 

Unser HCL-Kranz-Team bei der Arbeit. Am Donnerstagmorgen im Flammenhof gebunden. Am Samstag schon auf Adventsmarkt. Frischer geht es nicht. Unser Kranzerteam machts möglich. Vielen Dank für Eure super Arbeit.

AAKranzen2010_1

Die Termine an denen man etwas Außersportliches machen kann sind dünn gesät während der Saison. Deswegen wurde es November bis die Jungs von Walter Geiger, Wombel Brugger und Manuel Hagg auf die Hütte gehen konnten. Aber wir hatten Wetter-Glück. Bei traumhaften Novembertemperaturen ging es vom Alpsee mit den Rucksäcken über eine Stunde hoch zum Gipfel. Kurz vor Einbruch der Dunkelheit kamen wir auf der "Oberen Kalle" an. Eine urige Alm mit vielen anderen Gästen. Nachdem die Zimmer bezogen waren ging es ab zum Abendessen und danach war Hüttenzauber angesagt.

AAGipfel_mA

Am nächsten Morgen wollten wir dann eigentlich eine gnadenlose Bergtour machen. Der extreme Fönsturm vereitelte aber dies und so packten wir nur den Gipfel über unserer Alm.

Sauguat war€™s trotzdem und Spaß g€™macht hot€™s au alle. Kurz g€™sagt: des machet mir wieder!

(I.C.) Mit weiteren vier Youngsters ist der HCL auf der Bezirksebene vertreten. Der Jahrgang 98/99 im männlichen D-Jugendbereich, kann sich auf die Einladungen zum Fördertraining freuen. Wir wünschen Euch viel Spaß und tolle Spiele gegen die Besten im Bezirk.


v.l.: Tobias Vogler, Lucas Hermann, Vincent Waizenegger, Stephan Culjak

In ganz Baden-Württemberg wurde am vergangenen Freitag der Kinderhandballtag mit rund 14 000 Zweitklässlern mit dem Motto "Lauf dich frei, ich spiel dich an" durchgeführt. Die Vogter Handballer veranstalteten den Handball-Event gleichzeitig in Wolfegg, in Vogt und in Waldburg mit der jeweiligen Grundschule.

35 ehrenamtliche HCL-Betreuer, die Urlaub nahmen oder schulbefreit wurden, sorgten mit einem großen Geschicklichkeitsparcours und einem Handballspielfeld für viel Spaß in den Turnhallen. Am Ende gab es dann natürlich auch eine Siegerehrung, bei der alle Kinder das AOK-Handball-Spielabzeichen überreicht bekam. Das größte Lob bekamen die HCLer von einem Zweitklässler selbst: "Das war das Beste an der Schule seit der Einschulung!" Was soll man da noch hinzufügen.

Natürlich freuen sich die Handballer, wenn viele von Euch einfach einmal in der Allgäu-Tor-Halle in Vogt im Training vorbei schauen und mit machen. Ihr müsst nicht gleich Mitglied werden, kommt und schaut ob euch es da gefällt. Wir freuen uns auf euch.

ATeamWaldburg

 

AWurfWaldburg

 

A_SpielWaldburg

35 Jugendtrainer waren beim ersten Jugend-Trainerlehrgang in Vogt mit dabei. Riesengroßes Glück hatte der HCL dabei bei der Auswahl seines Referenten. Hans Hahn aus Neuhausen schaffte es den Trainern über einen ganzen Tag hinweg immer spannend das Thema herüber zu bringen. Nicht nur eigene HCL-Trainern waren dabei, sondern aus dem ganzen Handballbezirk. Unsere neue Halle bestand mit dieser Veranstaltung ihre Feuertaufe in Sachen Lehrgangstauglichkeit. So wurde im Jugendraum der Theorieteil und die Verpflegung durchgeführt. In der Halle fand die Praxis statt.

Großes Lob gab es vor allem für die Verpflegung. Mahmut Khater bekochte uns mit leckerstem Essen und so blieben alle bei bester Laune. Toll mit gemacht haben auch unsere Minis, E-Jugend und D-Jugendspielerinnen und -spieler. 3 Stunden mußten sie jeweils die Trainingsschaueinheiten vormachen. Und machten sie super!

Am Ende bleibt zu sagen: Tolle Veranstaltung, machen wir wieder im kommenden Jahr mit anderem Inhalt.

 

Gruppenbild_640

 

Abwehrspiel_640

 

Insgesamt 19HCLer nahmen am Erste-Hilfe Kurs des DRK Vogt teil. Extra für uns hat Referent Günther Prechter diesen Kurs durchgeführt, um uns fit für die kommende Saison zu machen. Mit viel Spaß und Inhalt bekamen wir viel wichtiges Wissen wieder aufgefrischt. Wichtig ist der Kurs auch für unsere C-Lizenz-Anwärter, denn der Kurs und die Schiedsrichterausbildung sind Teil der Zulassungsvoraussetzungen. Wir wollen uns herzlich bei Günther für en tollen Kurs bedanken und wünschen dem DRK und uns eine verletzungsarme neue Saison.

ErsteHilfeKurs2010

Am Freitag Abend um 17.30 Uhr ging es los nach Steibis. Nach der Ankunft wurden natürlich erst

mal die Zimmer bezogen und nach leckeren Spaghetti machten wir uns einen schönen Abend mit

Gesellschaftsspielen und Patomime. Ziemlich spät ging es ins Bett und am Samstag ziemlich früh

wieder raus.

Nachdem wir uns mit einem leckeren Frühstück gestärkt hatten, starteten wir mit gefüllten Vesperdosen, Kuchen und Getränken nach Oberstaufen ins Aquaria. Dort hatten wir einen tollen Tag.

Wasserstrudel, Rutsche, 3m und 5m Sprungturm wurden abwechselnd in Beschlag genommen.

Wieder zurück auf der Hütte sind die Mädels dann nach einer kurzen Pause noch mit Uli auf den Spielplatz gegangen. Und trotz leichtem Regen hat es ihnen dort sehr gut gefallen.

Währenddessen haben wir anderen Betreuer das Essen gekocht und das Spiel für den Abend vorbereitet. Und obwohl die Kids schon ziemlich erledigt waren, haben sie beim 50-Zettel-Spiel nochmal alles gegeben. Um 22.00 Uhr war am Samstag dann Bettzeit, vorüber die Kinder auch gar nicht böse waren.

Am Sonntag wurden nach dem Frühstück schnell die Taschen gepackt, damit alle nochmal eine Runde spielen konnten. Nur für ein paar Mädels gab es eine kurze Verzögerung, weil sie beim Packen von einer gefährlichen Spinne bedroht wurden und erst nach Entfernung der Spinne das Hochbett wieder verlassen konnten, um weiter zu packen.

Um 11.00 Uhr machten wir uns dann auf den Nach-Hause-Weg.

Leider war das Wochenende viel zu schnell vorbei, denn uns allen hat es super gut gefallen.

Vielen Dank an Heike und Ulrich, die uns als Betreuer begleitet haben. Und vielen Dank auch an alle anderen Mütter und Väter die uns nach Steibis gebracht bzw. geholt haben, für uns die Soßen für die Spaghetti gekocht haben, Zopfbrot und Kuchen gebacken haben, für Marmelade und Honig gesorgt haben. Und vielen Dank für die Unterstützung im Aquaria.

Ein ganz besonders dickes Danke und Lob geht aber nochmal an alle unsere Mädels:

IHR WART SPITZE !!!!!

Es gab keine Streitereien, kein Gezicke, kein Gemotze, die Gruppen haben sich immer wieder neu gemischt, die Tische wurden freiwillig gedeckt und abgeräumt, es waren immer mehrere da, die spülen und abtrocknen wollten, ihr habt euch gegenseitig unterstützt und geholfen, alle waren freundlich und nett zueinander €¦.Wir können Euch wirklich nur loben!

Von der ersten bis zur letzten Minute hat es uns Betreuern mit Euch allen riesigen Spaß gemacht!

 

Elke, Heike, Uli und Michaela

Hier seht Ihr Euer neues Präsidium.
 Praesidium 2010
 v.links: Karin Häusele (Kassenprüferin), Walter Geiger (Ehrenpräsident), Tina Feser (Vizepräsidentin Jugend), Wolfgang Brugger (Vizepräsident Sportkonzept),
 Michael Brugger (Präsident), Johannes Hecht (Vizepräsident Organisation), Annette Waizenegger (Vizepräsidentin Finanzen), Thomas Weber (Vizepräsident Schiedsrichterwesen), Janette Heilmann (Schriftführerin), Roland Mägerle (Vizepräsident Geschäftsführung).
 
Impressionen von der Generalversammlung 2010
Generalversammlung 2010

Es war eine würdige Abschiedsversammlung für den scheidenden Roland Mägerle. Er übergab den Jugendleitungsstab in einem, bis auf den letzten Platz gefüllten HCL-Jugendraum an die frisch gewählte Tina Feser. Als Stellvertreterin wird sie Sandra Riedesser unterstützen. Sandra weilt im Moment noch in Australien und hat unserem Präsident Mike Brugger noch vor der Sitzung bestätigt, dass sie das Amt, wenn sie gewählt wird, unbedingt ausüben will. Als Jugendsprecherinnen wurden Melanie Mägerle und Judith Seitz wieder gewählt. Vero Böttcher, Cori Rögle, Doro Hartmann (nicht auf dem Bild), Moni Frick und Jessi Kaiser bekleiden das Amt der Beisitzer. Präsident Mike Brugger bedankte sich herzlich bei Roland Mägerle für die  tolle Arbeit in der Jugendabteilung und freute sich darüber, dass Roland dem HCL als Trainer und Organisator des Weihnachtsmarkts und der Ostereierausstellung weiterhin erhalten bleibt. Herzlich wurde natürlich auch das neue Jugendpräsidium begrüßt. Am Ende gab es von den Jugendlichen großen Applaus für die tolle Arbeit der HCL-Vorstandschaft.
Jugendleitung 2010_2011

Der Tischkicker ist bereit  um bespielt zu werden. Familie Rita Ritter (und natürlich Sohn Thomi) haben uns den Tischkicker gespendet. Er ist jetzt schon Mittelpunkt unseres Jugenraumes und das erste Turnier wird bestimmt auch bald abgehalten werden. Mal sehen welches Team die Sache in die Hand nimmt.

Tischkicker

Hubi Buck und Helfer haben während des Jahreswechsels viel Zeit investiert, um die neue Küche in unseren Jugendraum einzubauen. Nicht nur das, sondern auch unser Beamer hat eine neue Designer-Halterung für die Decke bekommen.  Wir gehen also mit riesen Schritten auf die komplette Fertigstellung unserer neuen Heimat zu. Der HCL sagt Hubi und Helfern vielen Dank für diesen super Einsatz. 

 beamer

HCL-Kueche

Der HCL ist begeistert. Über 50 Mitarbeiter und 300 SpielerInnen konnten sich am Wochenende von der Alltags- und Wettkampftauglichkeit unserer neuen "Allgäutor-Sporthalle" überzeugen. Nur noch Kleinigkeiten sind zu überarbeiten um am 10.01.2010 einen optimalen ersten Wettkampfspieltag durch führen zu können. Der HCL will sich hier nochmals bei allen bedanken, die bei der Durchführung des Spieltages geholfen haben, insbesondere bei der Gemeinde, die uns diesen Testspieltag kurzfristig genehmigte.

Testspieltag:Bild Schwäbische Zeitung 21.12.09

Wir müssen Orga-Team bilden. Bitte Rückmeldung. Wir könnten auch am Freitag nach der Einweisung schon bestimmte Dinge besprechen und Plan machen.

Wir suchen Hauptverantwortliche für:
- Organisation von Schiris (Eigene und Befreundete). Sollten uns nichts kosten. Bekommen Essen und Getränke frei!
- Schiedsgericht. Wegen dem machen wir das ja schließlich auch. Sollte nach jedem Spiel durchwechseln.
- Catering: Küche warscheinlich noch nicht fertig. Nicht nur Getränke bestellen, sondern sich auch um Essen kümmern.
  Evtl. Tische und Stühle im Schülercafe ausleihen. Provisorischer Verkauf. So wie früher.
- Verkauf: auch auf Eltern zugehen. 
- Sonstige Technik. Mikro usw.
- Kabinenbeauftragter: Mannschaften Kabinen zuweisen und betreuen.   
Gruß
Mike

Viele haben geholfen beim Umzug vom FUN in den neuen Jugendraum. Natürlich sind wir noch nicht richtig eingezogen, unsere Sachen haben wir aber ziemlich komplett hinübergebracht. Wir haben die Möbel von Blasius Link aus dem Lager geholt (vielen Dank an die Familie Link) und die Sportgeräte vom FUN geholt. Marco Haller hat uns dazu seinen Transporter und den Hänger geliehen. Peter Geiger hat uns spontan noch einen neuwertigen Metallschrank für unsere Sportgeräte geschenkt. Vielen vielen Dank für diese tolle Unterstützung

Bild: Transportteam1 mit Adrian Zembrod, Stefan Culjak, Ivan Culjak, MatthiasVonier, Christian Zimmermann, Fabian Brugger 

transportteam

Mit einem lachenden und einem weinenden Auge geht der HCL aus "seinem" FUN. Auch wenn die Bedingungen nicht optimal waren, das "D'rumherum" war super. Und dazu gehörte natürlich unsere Janja und Alfred Mähr und sein Team. Die HCL-Familie bedankt sich Euch herzlich für die Gastfreundschaft und die schönen Stunden bei Euch.

HCL sagt Danke

Das Spielfeld ist  so gut wie fertig. Alle Markierungen sind aufgebracht. Jetzt fehlen nur noch die Tore und die Befestigungsplatten dafür. Dann isch fertig!

Linien

Hallo Mädels und Jungs,

jetzt wird es doch bald wahr. Unser Jugendraum wird langsam fertig. Unsere neuen Küchenmöbel sind in Chily-rot bestellt. Unsere alten Küchengeräte verwenden wir natürlich wieder. Unsere Küche ist außerdem Lagerraum für Getränke und Mediathek. Dort befinden sich Handball-DVDs, Bücher, und alles was als Hilfsmaterial von den Trainern gebraucht wird.

 

HCL Küche

Der Parkplatz wird gerade geteert. Man hat das Gefühl, dass alle Asphaltbauer von der A96 gleichzeitig daran arbeiten.

teeren

Die letzten Arbeiten auf dem Spielfeld haben begonnen. Am Donnerstag werden alle Linien aufgebracht sein. Dann fehlen nur noch die Tore.

Markierungsarbeiten

Unser Adventsmarktteam hat wieder super Arbeit geleistet. Mit wunderschöne Adventskränze, selbstgebackene Bredle von den Eltern und Freunden und einem Wurststand war der HCL auch dieses Jahr dabei. Und am Ende war alles verkauft und der Gewinn kommt komplett der Jugendarbeit des HCL zu Gute. Wir wollen uns deshalb herzlich bedanken bei allen die uns wieder so super unterstützt haben. Die "Kranzer", die Bäcker, die Griller, die Organisierer und alle die irgend wie anders geholfen haben. Ohne Euch würde das nie zustande kommen.

Vielen vielen Dank und eine besinnliche Adventszeit.

Foto: Grillwagenteam Hannes Hecht, Poppy Schek, Mike Brugger 

Adventsmarkt

Die HCL-Familie gratuliert seinem Damentrainer Heino zur Bestandenen B-Lizenzprüfung. Wir wünschen Dir zum Einzug in die neue Halle mit neuer Lizenz und neuem Trainingsanzug auch noch viel Spaß mit Deinem Team.

Heino Stieger