Im Rahmen eines Weißwurstwurstfrühstückes wurden wichtige organisatorische Fragen zur laufenden Runde besprochen. Außerdem wurde der Jahresplan des HCL aufgestellt. Dieser wird in den kommenden Tagen veröffentlicht werden. Es geht einiges ab beim HCL

Trainersitz 600

Die männliche B-Jugend des HCL war die einzige Mannschaft die am Tag des Weinpokalturniers spielfrei war. Allerdings auch nur bedingt, denn einige der Jungs mußten bei der A-Jugend gegen Ehingen aushelfen. Unsere Jungs gewannen Verlustpunktfrei den Pokal 2011. Wir gratulieren.

Weinpokal2011 600

Mit einem lachendem und einem weinenden Auge übergab der scheidende Herrentrainer Michel Link symbolisch sein Team an den neuen Coach Mark Gmünder.

Präsident Mike Brugger hieß Mark herzlich beim HCL willkommen. Aber auch viele Worte des Dankes an den Erfolgstrainer des vergangenen Jahres, Michel Link, hatte er in seiner Rede eingepackt. Und da war noch die E-Mail eines Herrenspielers, der nicht anwesend sein konnte. In der wurden noch einmal die widrigen Umstände zu Beginn der vergangenen Saison aufgezählt und die gar nicht rosigen Aussichten. Und es wurde darin beschrieben, wie klasse Michel diese Situation im wahrstens Sinne des Wortes "meisterte". Mit dem Aufstieg legte Michel mit seinem Team nämlich den Grundstein für die weitere Entwicklung beim HCL und das wurde mit großer Applaus untermauert.

Außer Präsident Mike Brugger waren auch die Vizepräsidenten Roland Mägerle und Wombel Brugger, mehrere Trainer und die Jungs der A-Jugend anwesend. Das große Interesse der HCLer am "Neuen" in den Reihen des HCL-Mitarbeiter-Teams zeigt, dass alle voll mitziehen und Mark nach bester Möglichkeit unterstützen wollen.

Der B-Lizenz-Trainer aus Weingarten startet kommenden Freitag den 20.05. um 18:00 Uhr mit einer Spielersitzung mit dem Training beim HCL. Alle HCLer wünschen Mark dabei (und natürlich auch der Mannschaft) viel Spaß und Erfolg.

ATeamuebergabeHerren

Bild: Symbolische Teamübergabe durch Michel Link (links) an Mark Gmünder (rechts). Im Hintergrund Präsident Mike Brugger

Am 08.04.2011 fand die 32. Generalversammlung des HCL Vogt im voll besetzten Jugendraum statt. Präsident Mike Brugger freute sich als Vertreter der Gemeinde das Vogter Sporturgestein Gerd Maier begrüßen zu dürfen. Mike Brugger ist jetzt 4 Jahre Präsident des HCL und es macht ihm immer noch sehr viel Spaß. Er ist stolz auf das gemeinsam erreichte und es gibt noch viel zu tun. Der HCL hat letzte Saison sportlich Top Ergebnisse erreicht. Die WD-Jugend wurde in der Bezirksliga überlegen Meister. Die MC, die Herren und die Damen wurden Vizemeister. Die Herren haben durch mannschaftliche Geschlossenheit den Wiederaufstieg erreicht. Die Damen stehen in der Endrunde des FinalFour und in der Aufstiegsrelegation zur Landesliga, dem größten Erfolg in der Geschichte des HCL. Auch die anderen Mannschaften haben super Platzierungen erreicht. Role Mägerle hat die Bewirtung der Ostereierausstellung toll organisiert, ebenso wie den Adventsmarkt, bei dem auch die Kranzer, Bredlebacker und Brater super Arbeit geleistet haben. Thommi Weber und Manne Kugel haben die Schrottsammlung koordiniert und viele Tonnen Eisen gestemmt. Der HCL hat es dadurch und mit einem erfolgreichen Marketingkonzept unter Isi Hartmann geschafft, den HCL auf eine gesunde und zukunftsfähige Basis zu stellen. Die Kassiererin Annette Kugel konnte einen positiven Kassenstand vermelden und auch die längerfristigen Restverbindlichkeiten gegenüber der Gemeinde für den Jugendraum in Höhe von 15.000 ‚¬ sind budgetiert, erbringbar und jeden Euro wert. Das neue Catering von Hannes Hecht hat sich ebenfalls bewährt und den finanziellen Abmangel der Spieltage verringert. Endlich ist es Thommi Weber gelungen die fehlenden Schiedsrichterstellen auszufüllen. Super! Wombel Brugger und sein Sportkonzept hat vieles bewegt. Trainerlehrgang vor Ort, C-Lizenz-Ausbildung, Grundschul-Aktions-Tage mit 140 Schülern und 30 freiwilligen Helfern an 3 Grundschulstandorten gleichzeitig. Sensationell. Die Demographie bringt es mit sich, dass wir auch hier neue Wege gehen werden. Die Jugendabteilung hat viel Neues ausprobiert und wird vieles weiterentwickeln. Wir sind auf einem guten, gemeinsamen Weg. Unsere beiden Renes organisieren die Spieltage und die Homepage absolut professionell. Unser Ehrengast, Gerd Maier, bedankt sich beim HCL Vogt im Namen der Gemeinde für die geleistete Arbeit und persönlich für den frischen, aktiven und fairen Umgang mit den Menschen in Vogt. Walter Geiger als Ehrenpräsident sieht die Entwicklung im HCL und die Ausrichtung zu Professionellen Vereinsstrukturen. Er führt auch die einstimmige Entlastung des Präsidiums, die folgenden Neuwahlen und die Bestätigung des Jugendpräsidiums durch.

Neues Präsidium des HCL Vogt:

Präsident: Michael Brugger
Vizepräsidenten:
Geschäftsführung: Roland Mägerle
Finanzen: Annette Kugel
Organisation: Johannes Hecht
Öffentlichkeitsarbeit: Isabel Hartmann und Corinna Rögle
Schiedsrichterwesen: Thomas Weber
Sportkonzept: Wolfgang Brugger
Jugend: Sandra Riedesser
Schriftführer: Jeannette Heilmann
Kassenprüfer: Karin Rosenträger
Anträge lagen keine vor und so konnte die Versammlung um 21.45 Uhr geschlossen werden.

Präsident Mike Brugger mit zwei seiner Jugendsprecher Johanna Urbarz und Isabelle Bischoff.

Mike Brugger
-Präsident HCL Vogt-

Unsere Noemi ist nach der Talentsichtung 2011 unter den 24 besten auf Württemberg und darf vom 18.05.2011 bis 20.05.2011 in Albstadt beim zentralen Talentlehrgang teilnehmen. Wir freuen uns tierisch für sie und wünschen ihr viel Spaß und Glück.

Der aktuelle Lehrgangsplan ist hier

http://www.hvw-online.org/index.php?id=3264

Zu Beginn des neuen Schuljahres gibt es etwas Neues im HCL. Jungs und Mädels die ein freiwilliges soziales Jahr im Sport machen wollen, können dies nun beim HCL in Vogt tun. Nur heißt es ab sofort Bundesfreiwilligendienst. Solltet ihr Spaß am Sport haben, eine C-Lizenzausbildung machen wollen, Handball in Schulklassen und Jugendteams unterrichten wollen, dann seid ihr bei uns richtig. Aber auch Projektmanagement, Organisation im Verein, Öffentlichkeitsarbeit und Einblicke in die Vorstandschaft werdet ihr bekommen. Kurz gesagt, es i­st die optimale Möglichkeit zu schauen, ob ihr Spaß am Lehramt (Lehrerberuf), freier Sportlehrer, im Eventmanagement oder im Sport- und Kulturmanagement habt. Wir werden nach Ostern AUsschreibungsmaterial haben und Euch bei Interesse viele Infos geben können.

Wenn ihr Fragen dazu habt, steht Wombel Brugger, (Tel. 07529-6199) für Antworten zur Verfügung.

Unser mA-Jugendtrainer Michel Link absolviert diese Woche den Grundkurs zur C-Lizenzausbildung in Albstadt. Am Freitag kommt er dann pünktlich zur Quali seines Teams zurück um mit ihm in Leutkirch anzutreten.

Wir wünschen Michel viel Spaß bei seinem neuen Team und sportlichen Erfolg.

Alle Pflichtspiele des HCL sind nun beendet. Und wir waren unglaublich erfolgreich.

weibl.D-Jugend wurde Meister

männl. C-Jugend wurde Vizemeister

Damen wurden Vizemeister (Relgation zur LAndesliga)

Herren wurden Vizemeister

Wir gratulieren allen Teams zu dieser tollen Saison

 

Bei einem ersten Telefonat mit den beiden direkt nach dem Ende des Lehrgangs in Albstadt kamen eigentlich nur Superlativen zum Einsatz. Total begeistert sagten sie nur "des musch Du au mol macha".

Wir wünschen den beiden Jungs viel Spaß bei ihren nächsten Trainings und freuen uns tierisch darüber, dass so viel positive Stimmung in unseren Verein getragen wird. Beim nächsten Grundlehrgang im April werden wahrscheinlich Michel Link und Christi dabei sein.

Auch Euch viel Spaß und Begeisterung dabei

Wombel Brugger (Sportkonzept)

Unsere ersten zwei Trainer in diesem Jahr sind seit dem Beginn dieser Woche in Albstadt um die C-Lizenzausbildung zu machen. Bei Kurs 2 in diesem Jahr werden dann Michel Link und (wahrscheinlich) Christi Rist dabei sein.

Wir wünschen allen viel Spaß und Erfolg und bedanken uns bei Eurem super Einsatz.

Wombel Brugger (Sportkonzept)

Vom 26.12. bis 31.12. 2010 nahmen die Auswahlmannschaften des Bezirks Donau/ Bodensee am hochklassig besetzten Turnier in Ikaast ( Dänemark ) teil.

Mit dabei waren auch sieben Spielerinnen und Spieler des HCL Vogt. Bei der weibl. D-Jugend waren Hanna Sonntag, Linda Schnell und Anna Braun, für die weibl. C-Jugend : Alina Steinhauser und für die männl. C-Jugend kamen Lorenz Waizenegger, Daniel Vogler und Jonas Hagg zu Internationalen Einsätzen.

Nach langer und beschwerlicher Anreise ( 1100 Km) gut 16 Stunden Busfahrt kam man am 27.12.10 gegen Mittag am Zielort an und bezog erst mal Quartier. Nach dem jeder den richtigen Schlafplatz gefunden hatte und die Trainer und Betreuer mit Spielplänen, Spielorten und vor allem Busfahrplänen versorgt waren,

ging es erst einmal zum Abendessen. Anschließend konnte man den Abend mit einem Besuch im riesigen Hallenbad ausklingen lassen. Am nächsten morgen hieß es um 6.00 Uhr aufstehen und Frühstücken, da es oft noch 30-50 Minuten Fahrzeit bis zu den Spielorten waren. Und alle Mannschaften waren recht erfolgreich

vier vom fünf erreichten die Hauptrunde und waren somit unter den besten 12 Mannschaften ihrer Altersgruppe. Am nächsten Tag ( wieder 6.00 wecken) lief es dann erwartungsgemäß nicht mehr ganz so gut. Man hatte es fast durchweg mit körperlich überlegenen Mannschaften zutun. So mussten alle Mannschaften nach und nach

die Segel streichen und waren bei den Finalspielen nur als Zuschauer dabei. Man sah tolle Endspiele und konnte noch ein wenig Fachsimpeln bevor es wieder auf die Heimreise ging. Sieben Spieler/ innen von 68 kamen vom HCL Vogt und zwei weitere mussten krankheits- bedingt die Reise leider Absagen. Das zeigt was für Früchte

eine gute Jugendarbeit doch tragen kann. Ein Lob und eine Bestätigung für die Jugendleitung und vor allem für die Trainer des HCL. Macht weiter so, es ist eine tolle Sache für alle

 

Wie erhofft wurde das Handballbundesligaspiel zwischen dem HBW Balingen-Weilstetten und dem VfL Gummersbach am 29.12.10 zu einem unvergleichlichen Erlebnis. 50 HCLer starteten mit ihrem HCL-Bus in die Porsche-Arena nach Stuttgart.

Für die vielen Kinder, Jugendlichen aber auch die Erwachsenen war es einfach toll die phantastische Atmosphäre in der mit über 6000 Zuschauern ausverkauften Porsche-Arena aufzusaugen. Die HBW Balingen-Weilstetten hatte ihr Heimspiel von der heimischen Alb in die größere Arena nach Stuttgart verlegt. Dort hatten sie bisher auch noch nie verloren, starteten aber als klarer Außenseiter. Mit viel Kampfgeist konnte die HBW das Match bis zur Halbzeit offen halten und es ging mit 12:12 in die Pause. Nach der Pause legte der VfL Gummersbach eine Schippe drauf und führte 12 Minuten vor Schluss das erste mal mit 3 Toren. Bezeichnend für dieses Spiel, dass gerade jetzt der HBW 2 Tore in Unterzahl erzielte und schließlich ausgleichen konnte. Es ging ständig hin und her und 13 Sekunden vor Schluss stand es 28:28 und der HBW nahm eine Auszeit und brachte für den Torwart einen siebten Feldspieler. Dramatik pur! Beim letzten Angriff wurde Spielmacher Benjamin Herth elf Meter vor dem Tor quasi gefällt und der Gummersbacher musste mit der roten Karte vom Feld. Es gab 2 Sekunden vor dem Ende einen letzen Freiwurf. Der Gefoulte führte selbst aus, spielte aber nicht ab, sondern narrte die Abwehr und warf direkt aufs Tor. Die Hölle brach los, der Ball war drin und die HBW hatte in letzter Sekunde gewonnen. Die Zuschauer hielt eh schon seit Minuten nichts mehr auf den Sitzen und der Jubel kannte keine Grenzen. Es hatte nicht die bessere Mannschaft gewonnen, sondern die mit dem größeren Willen zu gewinnen. Ganz toller und fairer Handballsport. Unsere HCL-Kids stürmten mit auf das Spielfeld, holten sich die begehrten Autogramme und machten Bilder mit den Spielern. Alles ganz entspannt und sehr sympathisch. Das müssen wir unbedingt wieder einmal wiederholen. Mitternacht war schon vorbei, als uns der HCL-Bus am Rathaus absetzte. Vielen Dank an Blasius Link für das chauffieren und organisieren des Reisebusses und an die HCLer, die noch alle Kinder nach Hause gebracht haben!

 

 

 

 

 

 


Der HCL hat vergangene Woche seine Mitarbeiter, Freunde, Präsidiumsmitglieder, Damen, Herren und A- und B-Jugend zur Weihnachtsfeier in den Flammenhof eingeladen. Organisiert durch unsere Jugendleitung wurde daraus ein besinnliches Fest mit viel Spaß bei dem auch ein Krippenspiel nicht fehlen durfte. (Bilder siehe unten).

Vielen Dank geht dabei besonders an Sandra und Tina und ihrem Team, die das Fest super organisiert haben.

Bild 1: Die Dreikönige aus dem Morgenland

ADreikönig

Bild 2: Das Christkind mit Maria und Josef

A_Christkind

Bild 3: Der Erzengel Bäriel

A_Engel

Der HCL hat gleich 2 Kinderhandballtage für die Vogter Schule durchgeführt. Um nachhaltig den Kindern den Spaß am Ballsport zu vermitteln, bieten wir nun seit Dezember eine Handball AG für Dritt- und Viertklässler an. Mit Tatjana haben wir eine optimale Trainerbesetzung für dieses Angebot gefunden. Sie ist Sportlehrerin und Jugendtrainerin im Kinderhandballbereich des HCL. Sie motiviert die Kids und vermittelt ihnen den Spaß am Sport.

Der HCL wünscht Ihr viel Spaß bei der neuen Herausforderung

W. Brugger (Sportkonzept)

 

Bild: Tatjana beim Kinderhandballtag der Klassen 3 und 4 in Vogt

AATatjana_Roehm

Und die Kids waren wieder total begeistert. Am Ende schrien alle aus vollem Halse unseren HCL-Kampfschrei "Klicker-Klicker...Keks!" und gingen mit strahlenden Gesichtern aus der Halle.

Knapp 90 Schülerinnen und Schüler der Grundschule waren mit dabei. Und am tollsten war die Unterstützung seitens unserer HCL TrainerInnen. Roland Mägerle, Karin Culjak, Carmen Waizenegger, Liese Brugger, Tatjana Röhm, Tina Feser und Wombel Brugger organisierten diesen Sportvormittag und waren damit zum Teil schon beim zweiten Schul-Event des HCL dabei. Vielen Dank für diesen unglaublichen Einsatz.

Tina (Jugendleitung) und Wombel (Sportkonzept)

AA_GruppeKlasse3

AA_Regelfilm

 

 

Unser HCL-Kranz-Team bei der Arbeit. Am Donnerstagmorgen im Flammenhof gebunden. Am Samstag schon auf Adventsmarkt. Frischer geht es nicht. Unser Kranzerteam machts möglich. Vielen Dank für Eure super Arbeit.

AAKranzen2010_1

Die Termine an denen man etwas Außersportliches machen kann sind dünn gesät während der Saison. Deswegen wurde es November bis die Jungs von Walter Geiger, Wombel Brugger und Manuel Hagg auf die Hütte gehen konnten. Aber wir hatten Wetter-Glück. Bei traumhaften Novembertemperaturen ging es vom Alpsee mit den Rucksäcken über eine Stunde hoch zum Gipfel. Kurz vor Einbruch der Dunkelheit kamen wir auf der "Oberen Kalle" an. Eine urige Alm mit vielen anderen Gästen. Nachdem die Zimmer bezogen waren ging es ab zum Abendessen und danach war Hüttenzauber angesagt.

AAGipfel_mA

Am nächsten Morgen wollten wir dann eigentlich eine gnadenlose Bergtour machen. Der extreme Fönsturm vereitelte aber dies und so packten wir nur den Gipfel über unserer Alm.

Sauguat war€™s trotzdem und Spaß g€™macht hot€™s au alle. Kurz g€™sagt: des machet mir wieder!

(I.C.) Mit weiteren vier Youngsters ist der HCL auf der Bezirksebene vertreten. Der Jahrgang 98/99 im männlichen D-Jugendbereich, kann sich auf die Einladungen zum Fördertraining freuen. Wir wünschen Euch viel Spaß und tolle Spiele gegen die Besten im Bezirk.


v.l.: Tobias Vogler, Lucas Hermann, Vincent Waizenegger, Stephan Culjak

In ganz Baden-Württemberg wurde am vergangenen Freitag der Kinderhandballtag mit rund 14 000 Zweitklässlern mit dem Motto "Lauf dich frei, ich spiel dich an" durchgeführt. Die Vogter Handballer veranstalteten den Handball-Event gleichzeitig in Wolfegg, in Vogt und in Waldburg mit der jeweiligen Grundschule.

35 ehrenamtliche HCL-Betreuer, die Urlaub nahmen oder schulbefreit wurden, sorgten mit einem großen Geschicklichkeitsparcours und einem Handballspielfeld für viel Spaß in den Turnhallen. Am Ende gab es dann natürlich auch eine Siegerehrung, bei der alle Kinder das AOK-Handball-Spielabzeichen überreicht bekam. Das größte Lob bekamen die HCLer von einem Zweitklässler selbst: "Das war das Beste an der Schule seit der Einschulung!" Was soll man da noch hinzufügen.

Natürlich freuen sich die Handballer, wenn viele von Euch einfach einmal in der Allgäu-Tor-Halle in Vogt im Training vorbei schauen und mit machen. Ihr müsst nicht gleich Mitglied werden, kommt und schaut ob euch es da gefällt. Wir freuen uns auf euch.

ATeamWaldburg

 

AWurfWaldburg

 

A_SpielWaldburg

35 Jugendtrainer waren beim ersten Jugend-Trainerlehrgang in Vogt mit dabei. Riesengroßes Glück hatte der HCL dabei bei der Auswahl seines Referenten. Hans Hahn aus Neuhausen schaffte es den Trainern über einen ganzen Tag hinweg immer spannend das Thema herüber zu bringen. Nicht nur eigene HCL-Trainern waren dabei, sondern aus dem ganzen Handballbezirk. Unsere neue Halle bestand mit dieser Veranstaltung ihre Feuertaufe in Sachen Lehrgangstauglichkeit. So wurde im Jugendraum der Theorieteil und die Verpflegung durchgeführt. In der Halle fand die Praxis statt.

Großes Lob gab es vor allem für die Verpflegung. Mahmut Khater bekochte uns mit leckerstem Essen und so blieben alle bei bester Laune. Toll mit gemacht haben auch unsere Minis, E-Jugend und D-Jugendspielerinnen und -spieler. 3 Stunden mußten sie jeweils die Trainingsschaueinheiten vormachen. Und machten sie super!

Am Ende bleibt zu sagen: Tolle Veranstaltung, machen wir wieder im kommenden Jahr mit anderem Inhalt.

 

Gruppenbild_640

 

Abwehrspiel_640

 

Insgesamt 19HCLer nahmen am Erste-Hilfe Kurs des DRK Vogt teil. Extra für uns hat Referent Günther Prechter diesen Kurs durchgeführt, um uns fit für die kommende Saison zu machen. Mit viel Spaß und Inhalt bekamen wir viel wichtiges Wissen wieder aufgefrischt. Wichtig ist der Kurs auch für unsere C-Lizenz-Anwärter, denn der Kurs und die Schiedsrichterausbildung sind Teil der Zulassungsvoraussetzungen. Wir wollen uns herzlich bei Günther für en tollen Kurs bedanken und wünschen dem DRK und uns eine verletzungsarme neue Saison.

ErsteHilfeKurs2010

Am Freitag Abend um 17.30 Uhr ging es los nach Steibis. Nach der Ankunft wurden natürlich erst

mal die Zimmer bezogen und nach leckeren Spaghetti machten wir uns einen schönen Abend mit

Gesellschaftsspielen und Patomime. Ziemlich spät ging es ins Bett und am Samstag ziemlich früh

wieder raus.

Nachdem wir uns mit einem leckeren Frühstück gestärkt hatten, starteten wir mit gefüllten Vesperdosen, Kuchen und Getränken nach Oberstaufen ins Aquaria. Dort hatten wir einen tollen Tag.

Wasserstrudel, Rutsche, 3m und 5m Sprungturm wurden abwechselnd in Beschlag genommen.

Wieder zurück auf der Hütte sind die Mädels dann nach einer kurzen Pause noch mit Uli auf den Spielplatz gegangen. Und trotz leichtem Regen hat es ihnen dort sehr gut gefallen.

Währenddessen haben wir anderen Betreuer das Essen gekocht und das Spiel für den Abend vorbereitet. Und obwohl die Kids schon ziemlich erledigt waren, haben sie beim 50-Zettel-Spiel nochmal alles gegeben. Um 22.00 Uhr war am Samstag dann Bettzeit, vorüber die Kinder auch gar nicht böse waren.

Am Sonntag wurden nach dem Frühstück schnell die Taschen gepackt, damit alle nochmal eine Runde spielen konnten. Nur für ein paar Mädels gab es eine kurze Verzögerung, weil sie beim Packen von einer gefährlichen Spinne bedroht wurden und erst nach Entfernung der Spinne das Hochbett wieder verlassen konnten, um weiter zu packen.

Um 11.00 Uhr machten wir uns dann auf den Nach-Hause-Weg.

Leider war das Wochenende viel zu schnell vorbei, denn uns allen hat es super gut gefallen.

Vielen Dank an Heike und Ulrich, die uns als Betreuer begleitet haben. Und vielen Dank auch an alle anderen Mütter und Väter die uns nach Steibis gebracht bzw. geholt haben, für uns die Soßen für die Spaghetti gekocht haben, Zopfbrot und Kuchen gebacken haben, für Marmelade und Honig gesorgt haben. Und vielen Dank für die Unterstützung im Aquaria.

Ein ganz besonders dickes Danke und Lob geht aber nochmal an alle unsere Mädels:

IHR WART SPITZE !!!!!

Es gab keine Streitereien, kein Gezicke, kein Gemotze, die Gruppen haben sich immer wieder neu gemischt, die Tische wurden freiwillig gedeckt und abgeräumt, es waren immer mehrere da, die spülen und abtrocknen wollten, ihr habt euch gegenseitig unterstützt und geholfen, alle waren freundlich und nett zueinander €¦.Wir können Euch wirklich nur loben!

Von der ersten bis zur letzten Minute hat es uns Betreuern mit Euch allen riesigen Spaß gemacht!

 

Elke, Heike, Uli und Michaela

Hier seht Ihr Euer neues Präsidium.
 Praesidium 2010
 v.links: Karin Häusele (Kassenprüferin), Walter Geiger (Ehrenpräsident), Tina Feser (Vizepräsidentin Jugend), Wolfgang Brugger (Vizepräsident Sportkonzept),
 Michael Brugger (Präsident), Johannes Hecht (Vizepräsident Organisation), Annette Waizenegger (Vizepräsidentin Finanzen), Thomas Weber (Vizepräsident Schiedsrichterwesen), Janette Heilmann (Schriftführerin), Roland Mägerle (Vizepräsident Geschäftsführung).
 
Impressionen von der Generalversammlung 2010
Generalversammlung 2010

Es war eine würdige Abschiedsversammlung für den scheidenden Roland Mägerle. Er übergab den Jugendleitungsstab in einem, bis auf den letzten Platz gefüllten HCL-Jugendraum an die frisch gewählte Tina Feser. Als Stellvertreterin wird sie Sandra Riedesser unterstützen. Sandra weilt im Moment noch in Australien und hat unserem Präsident Mike Brugger noch vor der Sitzung bestätigt, dass sie das Amt, wenn sie gewählt wird, unbedingt ausüben will. Als Jugendsprecherinnen wurden Melanie Mägerle und Judith Seitz wieder gewählt. Vero Böttcher, Cori Rögle, Doro Hartmann (nicht auf dem Bild), Moni Frick und Jessi Kaiser bekleiden das Amt der Beisitzer. Präsident Mike Brugger bedankte sich herzlich bei Roland Mägerle für die  tolle Arbeit in der Jugendabteilung und freute sich darüber, dass Roland dem HCL als Trainer und Organisator des Weihnachtsmarkts und der Ostereierausstellung weiterhin erhalten bleibt. Herzlich wurde natürlich auch das neue Jugendpräsidium begrüßt. Am Ende gab es von den Jugendlichen großen Applaus für die tolle Arbeit der HCL-Vorstandschaft.
Jugendleitung 2010_2011

Der Tischkicker ist bereit  um bespielt zu werden. Familie Rita Ritter (und natürlich Sohn Thomi) haben uns den Tischkicker gespendet. Er ist jetzt schon Mittelpunkt unseres Jugenraumes und das erste Turnier wird bestimmt auch bald abgehalten werden. Mal sehen welches Team die Sache in die Hand nimmt.

Tischkicker