Anfang der Saison hatte unser Organisationsteam: Reiner Zimmermann und Florian Geyer die Idee, aus den beliebten kulinarischen Sonderaktionen zu bestimmten Heimspieltagen, eine Meisterschaft der anderen Art zu veranstalten.

Bei der HCL Vogt Kochmeisterschaft gestaltet eine Mannschaft bei einem Heimspieltag die Bewirtung unter einem Motto und bekommt vom Orgateam eine Bewertung. Dem Sieger winken dabei Preise und den von Reiner gestifteten Wanderpokal.

Diese Saison starteten Die Herren 2  mit ihrem "Grill-Event", bei dem es frischen Schweinebraten aus dem Smoker mit selbstgemachte Spätzle, Portweinsoße und Salat gab.


Die Herren 1 hingegen verwöhnten mit dem "Tag des bayrischen Handballs" mit O'batzer, Weißwürsten, Wurstsalat und Bier vom Fass die Zuschauer.

Bei der Generalversammlung verkündete Reiner die Herren 2 mit knappen Vorsprung zu den Herren 1 zum Sieger der Meisterschaft und überreichte den Wanderpokal an Matze Braun.

Die Meisterschaft war trotz der geringen Beteiligung der anderen Mannschaften ein voller Erfolg und wir hoffen, das in der nächsten Saison mehr Mannschaften daran teilnehmen.

Walter Geiger erneut zum Präsidenten gewählt

Zur Generalversammlung des HCLs begrüßte Walter Geiger die anwesenden Mitglieder und als Ehrengast Bürgermeister Peter Smigoc. Nachfolgend berichteten die einzelnen Präsidiumsmitglieder über die vielfältige Vereinsarbeit, das Sportkonzept, die Jugendarbeit, die Finanzen und das Schiedsrichterwesen. Matthias Braun gab in seiner Funktion als Vorsitzender einen kurzen Rückblick über die Arbeit des Fördervereins. Bürgermeister Peter Smigoc bedankte sich in seinem Grußwort über die im vergangenen Jahr geleistete Arbeit und betonte die Wichtigkeit der Vereine für die Gemeinde und das Gemeinwesen. Die Entlastung des alten Präsidiums und die Wahl des neuen Gremiums wurden wie auch in den vergangenen Jahren von Herrn Smigoc durchgeführt. Die Neuwahlen brachten folgendes Ergebnis:

Präsident: Walter Geiger

Vizepräsident Geschäftsführung: Moritz Sans

Vizepräsidentin Finanzen: Annette Kugel

Vizepräsidenten Organisation: Rainer Zimmermann, Florian Geyer

Vizepräsidenten Öffentlichkeitsarbeit: Manfred Kugel, Thommi Weber, Dominik Schmucker

Vizepräsident Schiedsrichterwesen: Moni Frick

Vizepräsident Sportkonzept: Wolfgang Brugger

Schriftführerin: Anika Sans

Kassenprüferin: Karin Rosenträger

Freie Mitarbeiter:

Homepage und Gemeindeblatt: Rene Ehrhardt; Spielplangestaltung: Anika Sans; Arbeitsplan Heimspiele: Karin Rosenträger; Mitgliederverwaltung: Gerda Geiger; Spielbericht online: Moni Frick
Die bereits gewählte Jugendleitung Florian Rees und sein Stellvertreter Rolf Müller wurden von der Generalversammlung bestätigt.

Walter Geiger bedankte sich abschließend bei den ausgeschiedenen Präsidiumsmitgliedern Corinna Rögle, Sandra Riedesser und Philipp Schäle für ihre geleistete Arbeit. Ein weiterer Dank galt den Trainern und Präsidiumsmitgliedern für die tolle Arbeit im vergangenen Jahr und der Gemeinde für die gute Zusammenarbeit.

Zum guten Schluss kürte Reiner Zimmermann abschließend noch den Sieger des HCL-Kochevents: die 2. Herrenmannschaft.

Im vergangene Jahr waren wir das erste Mal in Südtirol beim größten Turnier im Alpenraum dabei. Dieses Jahr sind wir wieder mit 5 Teams (U20 männlich, U14 männlich, U18 weiblich, 2x U16 weiblich) in Italien und werden mit dem großen Reisebus gemeinsam gen Süden reisen.

 
Hier findet Ihr das Anmeldeformular und die Ausschreibung. Bitte meldet Euch bis 15.5.2016 bei Wombel Brugger an.
 
 
 

 

Wie jedes Jahr, wurde ein paar Wochen vor der Generalversammlung die Jugendversammlung einberufen.
Dort wurde von den Jugendlichen der Jugendleiter, die Jugendsprecher und die Beisitzer gewählt.

Jugendleiter - Florian Rees
Stellvertreter - Rolf Müller
Jugendsprecher - Stephan Culjak und Julia Merturi
Beisitzer - Felix Hecht, Franziska Dorn, Elena Buemann, Ina Weber

Vielen Dank für Eure Arbeit!

Hvl. Julia Merturi, Stephan Culjak. Florian Rees, Felix Hecht. Vvl Franziska Dorn, Elena Buemann, Ina Weber
Es fehlt Rolf Müller

Unsere beiden weiblichen B-Jugendteams haben den Kaffee- und Kuchenverkauf beim Tag der Kulturen in Vogt übernommen.  Alle backfähigen Spielerinnen, Schwestern, Omas und Mamas wurden aktiviert, sodaß am Ende sogar deutlich mehr tolle Kuchen auf der Theke standen, wie ursprünglich geplant waren. Jeder hat mit geholfen, dass das Fest auch gelingt. Zusätzlich haben wir uns mit einer Fotoshow und einem Tischstand als Verein präsentieren dürfen. Viele positve Rückmeldungen und Anmerkungen kamen deshalb von den Besuchern, wie toll der HCL aufgetreten ist. Danken will die Vorstandschaft aber nicht nur den Mädels und den anderen Bäckerinnen, sondern auch allen, die uns beim Fest unterstützt haben.

Nach ihrem letzten Spieltag der Saison veranstaltete die E-Jugend noch ein kleines Grillfest. In diesem Rahmen verabschiedete HCL-Präsident Walter Geiger  sehr herzlich unsere Andi Steinhauser und ihre Schwester Karin Culjak, die beiden nach vielen Jahren nun ihr Traineramt abgeben. Andi will eine Pause einlegen, Karin wird Jan Veester bei der weiblichen D-Jugend als Betreuerin unterstützen. Der HCL  sagt Danke für die vielen tollen JAhre und die klasse Arbeit, die die beiden geleistet haben.

Auch in der Handballfreien Zeit sind die C - Mädels des HCL aktiv. Mit einer großen Gruppe und hoher Motivation half man am Samstag bei der jährlichen Dorfreinigung.

Um 9:30 Uhr ging es los, bewaffnet mit Eimer und Säcken sammelte man allerlei Unrat und Liegengelassenes ein und leistete somit einen tollen Beitrag für die Allgemeinheit. Nach getaner Arbeit gab es im Rathaus eine kleine Stärkung und anerkennende Worte vom Herrn Bürgermeister. Das war eine super Aktion Mädels.

Auch vielen Dank von Seiten des HCL Vogt. Sauguat.

 

Bei gutem Bier, Wurstsalat und Weißwürsten tun selbst 3 bittere Niederlagen der Stimmung keinen Abbruch

Am Samstag, den 27.02.16 veranstaltete die Herren1-Truppe des HCL Vogt den 1. Bayrischen Tag des Handballs in Vogt.

Den ganzen Tag gab es neben top interessanten Partien auf dem Spielfeld ein Rahmenprogramm mit kulinarischen Schmankerln aus der bayrischen Küche und frisch gezapftes Bier vom Fass. Für die Herren1 war dies ein enormer Organisationsaufwand: Morgens das Event vorbereiten, tagsüber präsent sein und zum Abschluss des Tages noch selber spielen. Doch was kann man sagen: Es hat sich mehr als gelohnt.

Es wurden unzählige Portionen Wurstsalat, Weißwürste und Obatzter verkauft und das Bier schmeckte allen Beteiligten ebenfalls sehr gut. Voll des Lobes waren die teilweise neuen Zuschauer und selbst handballunerfahrene Gäste konnten sich für den Sport begeistern. Ein voller Erfolg könnte man meinen€¦.

€¦. Wären da nicht die 3 bitteren Ergebnisse der Aktivenspiele gewesen. Die Herren2 verloren nach einer verdammt guten Leistung am Ende unglücklich mit einem Tor - eine Punkteteilung wäre hier sicherlich die gerechtere Verteilung gewesen. Die Damen mussten sich direkt im Anschluss ebenfalls gerade einmal mit 2 Toren geschlagen geben. Und die Herren1 verspielten gegen spielerisch gute Gäste aus Illertal eine 4-Tore-Führung und verloren ebenfalls mit 2 Toren Unterschied. Eine bittere Pille, was die sportliche Sichtweise angeht - und trotzdem tat dies der guten Stimmung keinen Abbruch. Ein toller Tag, eine tolle Stimmung und viele begeisterte Zuschauer waren das wichtigere Ergebnis an diesem Abend. Und vor allem: Spannend waren sie alle, diese (bitteren) Niederlagen.

Besinnliche HCL-Weihnacht

Zu einem frohen und besinnlichen Jahresabschluss hat der HCL alle seine Freunde geladen... und viele sind gekommen.

Und damit die Durchführung der Weihnachtsfeier nicht wieder an den selben HCLern hängt, hat Organisator Wombel seine "alten Handballkameraden" Achim Waizenegger, Marian Merturi und Jasmin Kurbegovic'  aktiviert. Die Jungs haben dafür gesorgt, dass es so richtig  gemühtlich wurde. ..Vielen Dank für dafür!

Mehrere Teams haben  Programmpunkte vorbereitet. So haben die Herren eine vereinsinterne Tombolla mit vielen tollen Preisen organisiert. Den Erlös spenden die Jungs für den Jugendausflug 2016 nach Taufers/Italien (Vielen , vielen Dank dafür). Die weibliche C-Jugend hat das Christbaumschmücken zum Bastel-Event ausgebaut und mehrere Gruppen zum Wettkampf an der Schere aufgefordert. Hier war das Herrenteam letzter Gewinner und mußte deshalb im Chor "Stille Nacht" singen (Foto). Jugendleiter Flori Rees und Sportkonzeptleiter Wombel Brugger sagten dann mit den neuen HCL-T-Shirts Dankeschön an alle Trainer, Jugendmitarbeitern und Schiedsrichtern für die tolle Arbeit.

 

Unsere Becci Edel hatte am vergangenen Samstag ein besonders SPiel. In Ihrer Heimat-Sporthalle lief sie diesesmal als Spielerin der Gäste im Trikot des TSB Ravensburg auf. Und sie spielte gewohnt souverän auf und sorgte so dafür, dass beide Punkte ins Schussental nach Ravensburg gingen.

Herzlichen Glückwunsch dafür.


Für Montag, 21.12.15 hatte unser Jugendtrainer Andy Weitmann eine tolle Idee welche prompt umgesetzt wurde. Ein spontanes Sie + Er Turnier mit gemischten Mannschaften, von der C-Jugend bis hoch zu den Aktiven, wurde ins Leben gerufen und sehr gut angenommen. Mit über 50 meist Aktiven Handballern wurden Spiele Jeder gegen Jeden im Fussball- und Handballmodus ausgetragen. Die Treffer der Damen zählten natürlich doppelt. Ein gutes Zeichen für den HCL, wir uns selbst begeistern können! So eine Veranstaltung hat natürlich Potential, vielleicht auch in Kombination mit anschließender Weihnachtsfeier.

Syrische Flüchtlinge kochten leckeres Essen

Beim letzten Heimspieltag zeigte sich der HCL international. Einige, unserer in der Gemeinde untergebrachten, syrischen Flüchtlinge servierten ein leckeres landestypisches Gericht für unsere Fans und Spieler. Wir sagen herzlichen Dank für das Engagement und die nette Bewirtung. Der Erlös dieser tollen Aktion kommt den Flüchtlingen zugute.

Frauen können nicht Autofahren und Männer nicht kochen - alles Vorurteile, die längst widerlegt sind. Von letzterem konnten sich die Besucher des letzten großen Heimspieltags am 05.12.2015 in der Allgäutor-Halle selbst überzeugen. Denn anlässlich der vereinsinternen Kochmeisterschaft trumpfte die zweite Herrenmannschaft des HCL Vogt groß auf und servierte gegrillten Schweinebraten aus dem Smoker mit regionalen Beilagen.

An alle Gäste geht ein herzliches Dankeschön für Ihren Besuch. Gleichzeitig wünscht die Mannschaft der Herren 2 schon jetzt allen Fans schöne Feiertage und ein glückliches, gesundes neues Jahr mit spannenden Spielen in unserer "gelben Hölle".

 

€¦und unseren Kontrahenten um die Kochmeisterschaft im eigenen Lager sei gesagt: "Der Titelkampf ist eröffnet - jetzt seid Ihr dran!"

Rund 40 Stände luden am 21. November auf dem Parkplatz und im Innenbereich der Allgäutorhalle in Vogt zum Bummeln und Verweilen ein. Neben Kränzen, Weihnachtsplätzchen, Honig, Näh- und Handarbeiten, Töpferware und Basteleien, gab es allerlei Nützliches, Originelles und Kreatives rund um die Adventszeit, den Nikolaus und das große Fest. Für das kulinarische Angebot sorgten die Vogter Vereine, die von Glühwein, Waffeln, Punsch und Kuchen, über heiße Seelen, Grillwürste und Steaks, bis hin zu Linsengerichten und Chili für jeden Geschmack etwas zu bieten hatten.

Musikalisch stimmten die Bläser der Gesamtschule Vogt/Waldburg, die Musikschüler des Haus der Künste und die Jugendkapelle Vogt-Schlier auf die vorweihnachtliche Zeit ein. Das Wangener Puppentheater "MAX", das nachmittags im Proberaum des Musikvereins für alle "kleinen" Marktbesucher das Stück "Sternenglitzerschein" spielte, wurde auch in diesem Jahr wieder sehr gut angenommen und sorgte für leuchtende Augen und strahlende Gesichter.

Abends um 17.30 Uhr fand im Foyer der Allgäutorhalle die Verlosung des Gewinnspiels zum Vogter Adventsmarkt statt, bei dem sich viele Marktbesucher über ein verfrühtes Weihnachtsgeschenk freuen durften.

Lediglich das ungemütliche Wetter, das mit Schneeregen und eisigem Wind für kalte Hände und rote Nasen sorgte, ließ etwas zu wünschen übrig.

Ein besonderes Dankeschön gilt den Sponsoren, die den Vogter Adventsmarkt unterstützen und zu dessen Gelingen beitragen.

Sponsoren Adventsmarkt 2015: Allgäu Apotheke, ARAL Tankstelle, Hymer, EDEKA, Knestele, Gasthof Paradies, Kreissparkasse Ravensburg, Lädele, Lothar Sonntag, Heizung und Sanitär, Magdalenc, Metzgerei Fiegle, Quintessence Naturprodukte, Radio Riedesser, Rathaus Apotheke, Volksbank Allgäu West

Gewinnspiel zum Vogter Adventsmarkt:

Insgesamt 40 Preise wurden am Abend des Vogter Adventsmarktes von Herrn Bürgermeister Peter Smigoc unter den zahlreichen Gewinnspiel-Teilnehmern verlost.

Wer bei der Verlosung abends nicht dabei sein konnte, kann hier nachlesen, ob er/sie zu den Gewinnern gehört, der/die ihren Preis noch nicht abgeholt hat:

  • Lina-Marie Hanschur (Vogt)
  • Selina Buchs (Vogt)
  • Wolfgang Hengel (Vogt)
  • Thomas Burger (Leutkirch)
  • Hans-Jürgen Traunecker (Vogt)
  • Doreen Herbrecher (Stiefenhofen)
  • Ottmar Steinhauser (Vogt)
  • Alfred Schmid (Stiefenhofen)
  • Karla Willke (Vogt)
  • Karl-Heinz Gruber (Weingarten)
  • Annerose Schick (Vogt)
  • Artur Detzel (Vogt)
  • Maria-Luise Schilling (Wetzisreute)

 

Sollten Sie zu den glücklichen Gewinnern gehören, melden Sie sich bitte per Telefon (07529/9725375) oder per E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! bis spätestens Dienstag, den 15. Dezember 2015 um Ihren Preis in Empfang zu nehmen.

Der Schlachtruf der zweiten Mannschaft "Auf gehts Herren 2 - Superfly" kommt Ursprünglich vom Slogan (98,3 Superfly) des Radiosenders Superfly.fm in Wien.
Die gute Laune und der Spaß der Mannschaft des HCL Herren 2, hat sich sogar grenzüberschreitend bis nach Wien die Runde gemacht und nun wurden wir auf der
Facebookseite des Senders erwähnt.

Mit den Zwillingen Sepp und Guschtl (neudeutsch Cack and Cody) sind beim HCL 2 top Abwehrspieler für alle Altersklassen angekommen. In jedem Training sind sie im Einsatz und die HCL-Trainer sind begeistert über die Kondition der beiden. Wir wünschen den beiden Neuen im HCL-TRaining viel Spaß und immer genügend Luftdruck.

 



Der HCL hat keine Kosten und Mühen gescheut und zwei asiatische Abwehrprofis eingekauft!

Zu einem Gemütlichen Saisonabschlussgrillen hat sich die mE-Jugend bei Trainer Hubi am ersten Ferientag getroffen. Anstatt bei brütender Hitze zu trainieren wurde die Übungseinheit in den kühlen Wald verlegt.  

Auf der Dirt-Bike Strecke machten die 9 Jungs einen Crosslauf über die Hindernisse. Das machte manchem so viel Spass das der Parcours zwei und dreimal gelaufen wurde. Sogar den ein oder anderen kleinen Unfall gab es, gut das alle so fitt waren und es keine größeren Blessuren gab€¦

Vielleicht auch für anderen Spieler oder Mannschaft ein Tipp, wie man mal eine Trainingseinheit in der Vorbereitung abhalten kann.

Im Anschluss machten wir Spiele auf der Wiese, bis der Hunger so groß war und es dann gings zurück in den buckschen Garten zum Grillen ging.

Bei Würstchen und Spezi ließen wir den wunderschönen Nachmittag ausklingen.

 

Bereits zum 10. Mal sammelte der HCL das "Alte Eisen" in der Gemeinde. Hervorragend organisiert von Thomas Weber waren die fleißigen Helfer 2 Tage lang im Gemeindegebiet unterwegs und sammelten das bereitgestellte Altmetall. Herzlichen Dank an alle Helfer für die tolle Aktion und den Vogter Bürgern für die Abgabe des Alteisens. Ein besonderer Dank gilt auch Blasius Link, der seit Anfang an dabei ist und den HCL unterstützt.



Am Samstag, den 12.09.2015 lud die Jugendleitung um Florian Rees die Spielerinnen und Spieler der E- und D-Jugenden zu einem besonderen Ferienabschluss ein.

Bei schönstem Wetter stand eine Menge Programm auf dem Plan. Die Jung-HCLer fanden sich ab 10:30 Uhr in der Halle ein, wo sie von Dominik Schmucker, dem Hauptorganisator, begrüßt wurden.

Auf dem Plan stand ein Orientierungslauf in Vogt. Dazu wurden die Spieler in 3 Gruppen eingeteilt und zusammen mit einem Betreuer ging es los. 5,5 km mussten ca. zurückgelegt werden. Dabei waren Aufgaben zu erledigen, die zu neuen Tipps für den nächsten Zielort führten. Das Wetter spielte mit, die Mädls und Jungs hatten eine Menge Spaß und kamen sichtlich erschöpft nach ca. 1,5h wieder an der Halle an.

Dann musste eine Stärkung her. Andrea Steinhauser und Daniela Reichel sorgten für Spaghetti Bolognese und glückliche Kinder. Das Essen war superlecker und Balsam für die doch recht fertigen Spielerinnen.

Nach der Mittagspause, die mit Räuber und Gendarm oder Musik hören verbracht wurde, ging es an ein Regelquiz. Hier war die ein oder andere Überraschung vorprogrammiert und so verrechnete sich der ein oder andere beim 2x "4+1" - Rechnen. Die Spieler waren mit ihren gewonnenen Süßigkeiten mehr als zufrieden und bereit, weiter Sport zu machen. Gott sei Dank, denn es ging in die Halle, um auch handballerisch nochmal aktiv zu werden. Eine kleine Trainingseinheit mit Ball und viel Spiel wurde zum sportlichen Abschluss des Tages.

Sichtlich fertig, aber durchaus zufrieden und glücklich verließen die Jung-HCLer die Halle, um von den wartenden Eltern in Empfang genommen zu werden. Zum Abschluss wurde noch gemeinsam gegrillt, um den doch sehr anstrengenden Tag gemütlich ausklingen zu lassen.

"Beim nächsten Mal sind wir wieder dabei" war die generelle Meinung der Kids. An den zufriedenen Gesichtern der Kinder konnten wir ablesen, dass es ein recht gelungener Tag war und alle ihren Spaß hatten.

Bleibt nur eins zu sagen:

Wir freuen uns auf die nächsten Aktionen mit euch! Es hat einen Riesenspaß gemacht, mit solchen motivierten, aufgeweckten Kindern zu arbeiten. Ihr wart einsame Spitze!

Bedanken möchten wir uns von der Jugendleitung noch bei:

Andi, Daniela und Yvonne für das super gekochte Essen!

Allen Helfern, die die Kinder bei den Läufen und in der Halle betreut haben.

Den Eltern, die tatkräftig gegrillt haben, um die Kinder zu versorgen.

Der Gemeinde, dass sie uns an einem Tag, an dem die Halle eigentlich geschlossen ist, trotzdem ermöglicht hat, reinzukommen.

----

Danke euch!

Viele Grüße

Dominik Schmucker