Für Montag, 21.12.15 hatte unser Jugendtrainer Andy Weitmann eine tolle Idee welche prompt umgesetzt wurde. Ein spontanes Sie + Er Turnier mit gemischten Mannschaften, von der C-Jugend bis hoch zu den Aktiven, wurde ins Leben gerufen und sehr gut angenommen. Mit über 50 meist Aktiven Handballern wurden Spiele Jeder gegen Jeden im Fussball- und Handballmodus ausgetragen. Die Treffer der Damen zählten natürlich doppelt. Ein gutes Zeichen für den HCL, wir uns selbst begeistern können! So eine Veranstaltung hat natürlich Potential, vielleicht auch in Kombination mit anschließender Weihnachtsfeier.

Syrische Flüchtlinge kochten leckeres Essen

Beim letzten Heimspieltag zeigte sich der HCL international. Einige, unserer in der Gemeinde untergebrachten, syrischen Flüchtlinge servierten ein leckeres landestypisches Gericht für unsere Fans und Spieler. Wir sagen herzlichen Dank für das Engagement und die nette Bewirtung. Der Erlös dieser tollen Aktion kommt den Flüchtlingen zugute.

Frauen können nicht Autofahren und Männer nicht kochen - alles Vorurteile, die längst widerlegt sind. Von letzterem konnten sich die Besucher des letzten großen Heimspieltags am 05.12.2015 in der Allgäutor-Halle selbst überzeugen. Denn anlässlich der vereinsinternen Kochmeisterschaft trumpfte die zweite Herrenmannschaft des HCL Vogt groß auf und servierte gegrillten Schweinebraten aus dem Smoker mit regionalen Beilagen.

An alle Gäste geht ein herzliches Dankeschön für Ihren Besuch. Gleichzeitig wünscht die Mannschaft der Herren 2 schon jetzt allen Fans schöne Feiertage und ein glückliches, gesundes neues Jahr mit spannenden Spielen in unserer "gelben Hölle".

 

€¦und unseren Kontrahenten um die Kochmeisterschaft im eigenen Lager sei gesagt: "Der Titelkampf ist eröffnet - jetzt seid Ihr dran!"

Rund 40 Stände luden am 21. November auf dem Parkplatz und im Innenbereich der Allgäutorhalle in Vogt zum Bummeln und Verweilen ein. Neben Kränzen, Weihnachtsplätzchen, Honig, Näh- und Handarbeiten, Töpferware und Basteleien, gab es allerlei Nützliches, Originelles und Kreatives rund um die Adventszeit, den Nikolaus und das große Fest. Für das kulinarische Angebot sorgten die Vogter Vereine, die von Glühwein, Waffeln, Punsch und Kuchen, über heiße Seelen, Grillwürste und Steaks, bis hin zu Linsengerichten und Chili für jeden Geschmack etwas zu bieten hatten.

Musikalisch stimmten die Bläser der Gesamtschule Vogt/Waldburg, die Musikschüler des Haus der Künste und die Jugendkapelle Vogt-Schlier auf die vorweihnachtliche Zeit ein. Das Wangener Puppentheater "MAX", das nachmittags im Proberaum des Musikvereins für alle "kleinen" Marktbesucher das Stück "Sternenglitzerschein" spielte, wurde auch in diesem Jahr wieder sehr gut angenommen und sorgte für leuchtende Augen und strahlende Gesichter.

Abends um 17.30 Uhr fand im Foyer der Allgäutorhalle die Verlosung des Gewinnspiels zum Vogter Adventsmarkt statt, bei dem sich viele Marktbesucher über ein verfrühtes Weihnachtsgeschenk freuen durften.

Lediglich das ungemütliche Wetter, das mit Schneeregen und eisigem Wind für kalte Hände und rote Nasen sorgte, ließ etwas zu wünschen übrig.

Ein besonderes Dankeschön gilt den Sponsoren, die den Vogter Adventsmarkt unterstützen und zu dessen Gelingen beitragen.

Sponsoren Adventsmarkt 2015: Allgäu Apotheke, ARAL Tankstelle, Hymer, EDEKA, Knestele, Gasthof Paradies, Kreissparkasse Ravensburg, Lädele, Lothar Sonntag, Heizung und Sanitär, Magdalenc, Metzgerei Fiegle, Quintessence Naturprodukte, Radio Riedesser, Rathaus Apotheke, Volksbank Allgäu West

Gewinnspiel zum Vogter Adventsmarkt:

Insgesamt 40 Preise wurden am Abend des Vogter Adventsmarktes von Herrn Bürgermeister Peter Smigoc unter den zahlreichen Gewinnspiel-Teilnehmern verlost.

Wer bei der Verlosung abends nicht dabei sein konnte, kann hier nachlesen, ob er/sie zu den Gewinnern gehört, der/die ihren Preis noch nicht abgeholt hat:

  • Lina-Marie Hanschur (Vogt)
  • Selina Buchs (Vogt)
  • Wolfgang Hengel (Vogt)
  • Thomas Burger (Leutkirch)
  • Hans-Jürgen Traunecker (Vogt)
  • Doreen Herbrecher (Stiefenhofen)
  • Ottmar Steinhauser (Vogt)
  • Alfred Schmid (Stiefenhofen)
  • Karla Willke (Vogt)
  • Karl-Heinz Gruber (Weingarten)
  • Annerose Schick (Vogt)
  • Artur Detzel (Vogt)
  • Maria-Luise Schilling (Wetzisreute)

 

Sollten Sie zu den glücklichen Gewinnern gehören, melden Sie sich bitte per Telefon (07529/9725375) oder per E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! bis spätestens Dienstag, den 15. Dezember 2015 um Ihren Preis in Empfang zu nehmen.

Der Schlachtruf der zweiten Mannschaft "Auf gehts Herren 2 - Superfly" kommt Ursprünglich vom Slogan (98,3 Superfly) des Radiosenders Superfly.fm in Wien.
Die gute Laune und der Spaß der Mannschaft des HCL Herren 2, hat sich sogar grenzüberschreitend bis nach Wien die Runde gemacht und nun wurden wir auf der
Facebookseite des Senders erwähnt.

Mit den Zwillingen Sepp und Guschtl (neudeutsch Cack and Cody) sind beim HCL 2 top Abwehrspieler für alle Altersklassen angekommen. In jedem Training sind sie im Einsatz und die HCL-Trainer sind begeistert über die Kondition der beiden. Wir wünschen den beiden Neuen im HCL-TRaining viel Spaß und immer genügend Luftdruck.

 



Der HCL hat keine Kosten und Mühen gescheut und zwei asiatische Abwehrprofis eingekauft!

Zu einem Gemütlichen Saisonabschlussgrillen hat sich die mE-Jugend bei Trainer Hubi am ersten Ferientag getroffen. Anstatt bei brütender Hitze zu trainieren wurde die Übungseinheit in den kühlen Wald verlegt.  

Auf der Dirt-Bike Strecke machten die 9 Jungs einen Crosslauf über die Hindernisse. Das machte manchem so viel Spass das der Parcours zwei und dreimal gelaufen wurde. Sogar den ein oder anderen kleinen Unfall gab es, gut das alle so fitt waren und es keine größeren Blessuren gab€¦

Vielleicht auch für anderen Spieler oder Mannschaft ein Tipp, wie man mal eine Trainingseinheit in der Vorbereitung abhalten kann.

Im Anschluss machten wir Spiele auf der Wiese, bis der Hunger so groß war und es dann gings zurück in den buckschen Garten zum Grillen ging.

Bei Würstchen und Spezi ließen wir den wunderschönen Nachmittag ausklingen.

 

Bereits zum 10. Mal sammelte der HCL das "Alte Eisen" in der Gemeinde. Hervorragend organisiert von Thomas Weber waren die fleißigen Helfer 2 Tage lang im Gemeindegebiet unterwegs und sammelten das bereitgestellte Altmetall. Herzlichen Dank an alle Helfer für die tolle Aktion und den Vogter Bürgern für die Abgabe des Alteisens. Ein besonderer Dank gilt auch Blasius Link, der seit Anfang an dabei ist und den HCL unterstützt.



Am Samstag, den 12.09.2015 lud die Jugendleitung um Florian Rees die Spielerinnen und Spieler der E- und D-Jugenden zu einem besonderen Ferienabschluss ein.

Bei schönstem Wetter stand eine Menge Programm auf dem Plan. Die Jung-HCLer fanden sich ab 10:30 Uhr in der Halle ein, wo sie von Dominik Schmucker, dem Hauptorganisator, begrüßt wurden.

Auf dem Plan stand ein Orientierungslauf in Vogt. Dazu wurden die Spieler in 3 Gruppen eingeteilt und zusammen mit einem Betreuer ging es los. 5,5 km mussten ca. zurückgelegt werden. Dabei waren Aufgaben zu erledigen, die zu neuen Tipps für den nächsten Zielort führten. Das Wetter spielte mit, die Mädls und Jungs hatten eine Menge Spaß und kamen sichtlich erschöpft nach ca. 1,5h wieder an der Halle an.

Dann musste eine Stärkung her. Andrea Steinhauser und Daniela Reichel sorgten für Spaghetti Bolognese und glückliche Kinder. Das Essen war superlecker und Balsam für die doch recht fertigen Spielerinnen.

Nach der Mittagspause, die mit Räuber und Gendarm oder Musik hören verbracht wurde, ging es an ein Regelquiz. Hier war die ein oder andere Überraschung vorprogrammiert und so verrechnete sich der ein oder andere beim 2x "4+1" - Rechnen. Die Spieler waren mit ihren gewonnenen Süßigkeiten mehr als zufrieden und bereit, weiter Sport zu machen. Gott sei Dank, denn es ging in die Halle, um auch handballerisch nochmal aktiv zu werden. Eine kleine Trainingseinheit mit Ball und viel Spiel wurde zum sportlichen Abschluss des Tages.

Sichtlich fertig, aber durchaus zufrieden und glücklich verließen die Jung-HCLer die Halle, um von den wartenden Eltern in Empfang genommen zu werden. Zum Abschluss wurde noch gemeinsam gegrillt, um den doch sehr anstrengenden Tag gemütlich ausklingen zu lassen.

"Beim nächsten Mal sind wir wieder dabei" war die generelle Meinung der Kids. An den zufriedenen Gesichtern der Kinder konnten wir ablesen, dass es ein recht gelungener Tag war und alle ihren Spaß hatten.

Bleibt nur eins zu sagen:

Wir freuen uns auf die nächsten Aktionen mit euch! Es hat einen Riesenspaß gemacht, mit solchen motivierten, aufgeweckten Kindern zu arbeiten. Ihr wart einsame Spitze!

Bedanken möchten wir uns von der Jugendleitung noch bei:

Andi, Daniela und Yvonne für das super gekochte Essen!

Allen Helfern, die die Kinder bei den Läufen und in der Halle betreut haben.

Den Eltern, die tatkräftig gegrillt haben, um die Kinder zu versorgen.

Der Gemeinde, dass sie uns an einem Tag, an dem die Halle eigentlich geschlossen ist, trotzdem ermöglicht hat, reinzukommen.

----

Danke euch!

Viele Grüße

Dominik Schmucker

Der HCL hat einen Lehrgang im Tapen (Klebeverband) angeboten. Andi Weidmann, Trainer der weiblichen A-Jugend, hatte den Kontakt zur Physiotherapeutin der Ravensburg Razorbacks hergestellt und die Aktion organisiert.

Ob Finger, Hand- oder Sprunggelenk, alles wurde getapet. und konnte am Ende auch ausprobiert werden. Wombel Brugger, Sportkonzeptleiter, bedankte sich mit einem kleinen Lunchpaket bei der Referentin und freut sich schon darauf, wenn wir diesen Kurs im größeren Rahmen im Herbst wiederholen können.

Alle Trainer des HCL können sich, falls sie wollen, Tapebänder bei Wombel bestellen. Also einfach anrufen oder mailen.


Präsident Walter Geiger hat die alte Tradition einer HCL-Klausurtagung wieder belebt und in die Allgäutorhalle eingeladen. Trotz Ferienzeit sind eine stattliche Anzahl HCLer aus dem Präsidium, Jugendleitung, Trainerschaft, Schiedsrichter seiner Einladung gefolgt und haben sich über Themen in kleinen Workshopgruppen unterhalten, für die im Rahmen einer normalen Sitzung einfach keine Zeit bleibt. Dabei wurden die Themen Öffentlichkeitsarbeit, Mitarbeitergewinnen, Arbeitsplangestaltung , HCL-Leitbild und Jahresprogramm diskutiert. Ziel dabei war, darüber zu diskutieren und konkrete Umsetzungsvorschläge zu erarbeiten. Das wurde auch bei einigen Themen erreicht. Bei manchen Punkten wurde aber schnell klar, dass die Zeit für eine konkrete Umsetzung während der Tagung einfach zu kurz ist und eine Fortsetzung im Rahmen einer extra Sitzung stattfinden muss.

Dennoch war es ein tolle Veranstaltung, die die Möglichkeit bot, über viele Dinge neben dem Handballspielfeld zu sprechen.

 

Als Abschluss und als Dankeschön an die M/d Jugend für die super Quali Spiele im Juli ging es Am Samstag in die Kletterhalle nach Amtzell.
Danke an Fritz der sich die Zeit genommen hat den Jungs ein wenig das klettern nahezu bringen.

Es war ein wirklich sehr netter Vormittag.
Ich möchte mich auch recht herzlich bei Bea und Günther, die die Jungs nach Amtzell gefahren haben und für die Betreuung bedanken!
Ich denke mal den Jungs hat es gut gefallen.
MfG Marion Schreiber

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Unsere vielen Teams absolvieren viele Spiele übers Jahr. Und diese vielen Spiele müssen auch geleitet werden. Eine unsere unermüdlichen und motivierten Schiedsrichterinnen ist Moni Frick. Moni kümmert sich auch maßgeblich um unseren Schiedsrichternachwuchs. Auch das Trainingsspiel gegen Lindau der weiblichen A-Jugend hat sie geleitet.

Vielen Dank für Deinen Einsatz.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

60 HCLer mit Turnschuhen und guter Laune im Gepäck haben sich vergangenes Wochenende nach Taufers in Südtirol aufgemacht um dort Spaß zu haben. Und den gab's auf dem internationalen Tunrier in Italien zu hauf. Die Gegner der HCLer kamen aus Italien, Kroatien, Serbien, Bosnien, Deutschland, Schweiz und Taiwan. Und die Taiwanesen waren dann auch nicht nur  diejenigen mit der weitesten Anreise, sondern auch mit der größten Spielstärke. Der Wimpel der Lung Jing Junior Highscool wird ab sofort den HCL-Vereinsraum schmücken.
Aber nicht nur wegen dem Handball sind wir nach Italien gefahren, viel wichtiger war es den HCL-Machern an der Kameradschaft zu bauen. Und das hat voll geklappt. Viele von den Jugendlichen (und Betreuern) haben schon gefragt, ob wir nächstes Jahr wieder einen solchen Ausflug machen werden. Das ist der beste Beweis , dass es den Leuten Spaß  gemacht hat.
Bedanken wollen wir uns bei allen Trainern und den Eltern die mit dabei waren. Für die war die Sache nämlich ganz schön anstrengend...aber auch schön.
Kommende Woche werden die Bilder auf der Website veröffentlicht. Vorher könnt ihr sie schon beim BURGER-Grillen am Freitag in der Turnhalle sehen.
Also auf zum Grillen.

Am vergangenen Freitag reiste der HCL mit 5 Jugendmannschaften zu einem internationalen Handballturnier nach Sand in Taufers (Südtirol)

2 der 5 Mannschaften wurden von der weiblichen B-Jugend vertreten. Für uns (wB) startete die 6,5 h lange Fahrt um 13.30 Uhr an der Allgäutorhalle in Vogt. Zusammen in einem Reisebus, mit Lindau und Isny, kamen wir dann endlich bei glühender Hitze in Taufers an. Nachdem unsere Trainer und Betreuer dann auch wieder nach der Anmeldung zu uns geschafft hatten, ging es dann in unsere etwas außerhalb gelegene Unterkunft. Da die Eröffnungsfeier am Abend leider verpasst wurde, verbrachten die Mannschaften den restlichen Abend noch unter sich. Am Samstag stand dann auch schon um kurz vor 7 Uhr das Frühstück an. Anschließend bestritt die A-Mannschaft der wB das erste Spiel, welches unter toller Stimmung und lautstarker Unterstützung des restlichen Vereins verlief. Trotz der kurzen Spieldauer von 14 Minuten pro Spiel, musste für Abkühlung gesorgt werden. Durch eine große Wasserschlacht, angestiftet von unseren männlichen italienischen Bekanntschaften vom Vortag, war die Hitze für die meisten von uns gut zu ertragen. Doch leider mussten uns 3 HCLer aus gesundheitlichen und arbeitstechnischen Gründen frühzeitig am Samstagabend verlassen. Nach gutem Essen und der langersehnten Dusche ging es dann ab zur Party. Leider durchquerten die Erwachsenen schon um 24.00 Uhr unsere tolle Partynacht, da wir am Samstagmorgen schon um 6.00 Uhr (!) aufstehen mussten. Nach der kurzen Nacht und schon vielen fleißig gesammelten Punkten, reichte es trotz großem Willen und Kampfgeist, der über das gesamte Turnier vorhanden war, leider nicht fürs Halbfinale. Dennoch zeigten wir auch bei unseren letzten Spielen nochmal was in uns steckt und so konnten wir diese Spiele auch gewinnen. Nachdem unsere gepackten Koffer dann wieder sicher im Bus verstaut waren, ging es gemeinsam zum letzten Essen. Um 14.30 Uhr stand dann die Heimfahrt an, die ohne Probleme verlief.

Das Schlusswort möchten wir allen Trainern und Betreuern widmen, die das großartige Wochenende zusammen mit der tollen Organisation von Wolfgang Brugger (Wombel) erst möglich gemacht haben, dafür für alle ein großes Dankeschön!

P.S.: Wir würden uns sehr darüber freuen, wenn wir diesen Spaß in Taufers nächstes Jahr wiederholen und erneut erleben dürften

Geschrieben von Selina Herrmann und Ramona Endraß (weibliche B-Jugend)

Das größte Jugendturnier im Alpenraum findet in Taufers/Südtirol dieses Jahr gleich mit 5 Teams des HCL statt. Mit der weiblichen C-Jugend, gleich 2 weiblichen B-Jugendteams, einer weiblichen A-Jugendmannschaft und einer männlichen A-Jugend gehen wir dort an den Start. Wir wünschen allen Teilnehmern viel Spaß und tolles Wetter.

Die Vogter Handballer haben am vergangenen Mittwoch bei Ihrer Generalversammlung ihr neues Präsidium gewählt. Walter Geiger bleibt weiterhin Präsident. Für den scheidenden Vizepräsident Roland Mägerle stieg Moritz Sans ein. Jugendleiter Florian Rees löst Thomas Weber ab. Vizepräsidentin Finanzen bleibt Annette Waizenegger, Vizepräsident Organisation bleibt Reiner Zimmermann, Vizepräsident SPortkonzept bleibt Wombel Brugger, Öffentlichkeitsarbeit und Marketing besteht aus Cori Rögle, Sandra Riedesser , Manne Kugel und Thomi Weber.

Die Berichte der einzelnen Ressorts zeigten die unglaublich positive Dynamik die gerade im Verein verbreitet wird. Es gibt in allen Bereichen Aufbruchstimmung und tolle Stimmung.

Wir wünschen allen viel Spaß bei  ihrer Arbeit.


Die stellvetretende Jugendleitung Meli Mägerle eröffnete die diesjährige Jugendversammlung mit Ihrem Bericht zum abgelaufenen Jahr. Grillaktionen, Jugendcafes und vieles mehr ist diese Saison durch die Jugendabteilung organisiert worden. Begrüßen durfte Meli dann auch noch Wombel Brugger als Vizepräsident Sportkonzept der den Bericht der Jugendleitung noch mit vielen Aktionen aus den Teams und dem großen Ausflug nach Taufers/Italien bereichnern konnte. Außerdem infomierte er die Versammlung von unserer neuen Jugendspielgemeinschaft mit Weingarten bei der männlichen B-Jugend und der weiblichen A-Jugend. Wombel bedankte sich im Namen des Präsidiums bei der Jugendleitung für die klasse Arbeit.

Anders wie in manch anderem Verein gingen die Wahlen über die Bühne. Schnell waren die Wahlvorschläge eingegangen und folgendes tolle Team wurde gewählt:

1. Jugendleiter ist Florian Rees

den Posten des 2. Jugendleiter teilt sich das Team Rolf Müller, Michel Link, Hubi Buck

Beisitzer sind Ina Weber, Elena Buemann, Phillip Hecht und David Merturi

Jugendsprecherin ist Julia Merturi und Jugendsprecher ist Simon Buemann

 

Der HCL wünscht dem neuen Team viel Glück, Spaß und viele gelungene Aktionen.


 

Bild von links nach rechts: Florian Rees, Ina Weber, Phillip Hecht, Elena Buemann, David Merturi, Julia Merturi. Es fehlen Simon Buemann, Rolf Müller, Michel Link und Hubi Buck