HCL erwacht aus dem Lockdown

Fieberhaft haben die Vereinsverantwortlichen auf diesen Tag gewartet und hingearbeitet, nun ist er endlich da.

Der HCL Vogt startet bereits in der kommenden Woche wieder mit dem Präsenztraining bei den Aktiven- und Jugendteams. Der Sportplatz hat schon eine Freigabe der Gemeinde, auf die Freigabe der Halle warten wir aktuell noch. Diese sollte aber hoffentlich ebenfalls schon für die kommende Woche vorliegen.

„Mit Test- und Hygienekonzept können wir sicher und voller Freude trainieren. Die Tatsache, dass Handball als kontaktarme Sportart eingestuft wurde, spielt uns natürlich auch in die Karten, so dass wir ein nahezu normales Handballtraining ermöglichen können“, sagt Dominik Schmucker, sportlicher Leiter beim HCL Vogt zum Restart.

Die meisten Trainer/innen haben sich bereits bei ihren Teams gemeldet und die Regelungen erklärt. Doch auch Mannschaften und Spieler/innen, die noch auf Infos warten, werden diese sicherlich bald bekommen.

Dabei hat sich der HCL Vogt dazu entschieden, den Restart noch in den Trainingsgruppen der Saison 20/21 zu bewältigen. Nach einer kurzen Trainings-Eingewöhnungsphase werden wir den Mannschaftswechsel voraussichtlich Ende Juni aber vornehmen, so dass sich die Mannschaften schnell auf die neue Saison vorbereiten können.

 

Wir freuen uns, dass endlich wieder Leben in den Verein kommt und wir schon bald wieder alle Teams im Training haben.

 

Damit der Trainingsbetrieb beim HCL Vogt sehr geregelt ablaufen kann, gibt es hier eine Übersicht der wichtigsten Regelungen:

  • Die Umkleideräume bleiben geschlossen; Alle Trainingsteilnehmer müssen bereits umgezogen zur Sportstätte kommen
  • Trainingsteilnahme findet nur unter Anwendung der GGG-Regelung statt: Alle Teilnehmer müssen entweder getestet, geimpft oder genesen sein (und dies auch zu jeder Zeit nachweisen können)
  • Die Spieler kommen mit medizinischem Mund-Nasen-Schutz zum Sportgelände und legen diesen nur für die Sporteinheit ab
  • Nach dem Training verlässt die Gruppe sofort das Sportgelände
  • Abseits des Trainingsbetriebes gilt durchgehend das Abstandsgebot

Für die Halle wird ein umfangreiches Hygienekonzept erarbeitet, dass den Spielerinnen und Spielern im ersten Training erklärt wird. Für den Sportplatz gilt grundsätzlich: Abstand halten und den Kontakt zu anderen Trainingsgruppen vermeiden.

Wir freuen uns schon, euch alle wieder auf den Trainingsgeländen begrüßen zu dürfen!