12 Damenmannschaften traten bei hochsommerlichen Temperaturen zum Rasenturnier in Ailingen an. Bedingt durch Urlaubsbedingte Absagen reiste der HCL mit einem sogenannten Perspektivteam, eine Nachwuchsmannschaft für die nahe Zukunft.

Unteranderem waren fünf B- Jugendspielerinnen mit am Bodensee dabei. In erster Linie ging es darum, sich kennenzulernen und etwas Spielpraxis zu sammeln. Da fast alle teilnehmenden Mannschaften mindestens eine Liga höher spielen, wollte man was lernen und sich weiter entwickeln. Doch das Turnier nahm aus der Sicht des HCL einen völlig unerwarteten Verlauf. Gleich im ersten Spiel gelang ein Sieg gegen den Bezirksligisten aus Betzingen (06:05), was vor allem dem kämpferischen Willen in der Abwehr zu verdanken war.
Dieser Wille trug die jüngste Truppe des Turniers bis ins Finale. Dort hatte man dann gegen die Handballfreunde aus Weingarten, immerhin Landesliga, so gut wie keine Chance und verlor mit 11:02. Dennoch können sich die HCLer als Sieger fühlen, besiegte man doch durchweg höherklassige Gegner, darunter die HSG Winterbach/ Weiler ( Landesliga).