Die weibliche C-Jugend ist gerade in der Findungsphase und besuchte für diesen Zweck das gut besetzte Jugendturnier in Weilstetten. Ziel war es erste Erfahrungen zu Sammeln und zu wissen wer spielt wie und wo. Etwas verunglückt verlief das erste Spiel gegen Wangen I. Nach geändertem Turnierplan wurde die Partie ohne Aufwärmen, kalt im Trikot durchgeführt. Somit war gegen den klassenhöheren Gegner aus Wangen nichts zu holen.

Im zweiten Spiel gegen die HSG Baar waren erste Fortschritte erkennbar. Leider fehlte es an Laufbereitschaft und Passsicherheit bei den hohen Temperaturen. So konnte die HSG die offensive 1:5 Abwehr durchspielen und erschwerte das Aufbauspiel unserer Mädels. Es zeigten sich erste vielversprechende Abschlüsse den noch der „Hammer“ fehlte.

Beim Schlussspiel gegen Schwenningen kam der richtige Gegner. Hier konnten sich die Mädels den Frust der vorherigen Partien abschütteln. Es wurde gut durchgepasst und der Abschluss gesucht. Die Abwehr konnte sich dem Angriff stellen und im Tor wurden Bälle abgewehrt. Nicht unverdient konnte der erste Sieg 6:5 eingefahren werden. Abschließend kann gesagt werden, wir haben Aufgaben vor uns, sind für die kommende Saison nicht chancenlos.